Sex ohne Kondom? Natürlich nicht, nie. Sie wissen, dass das Gummi nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft, sondern auch vor lebensgefährlichen Krankheiten schützt.

Doch dann ist es plötzlich passiert: Das Date mit nach Hause genommen und während des Sex gemerkt, dass das Kondom abgerutscht, gerissen oder geplatzt ist. Was nun? Sofort einen HIV-Test machen lassen? Pillen schlucken? Oder einfach nur abwarten, weil schon nichts passiert sein wird? Bleiben Sie ruhig und handeln Sie dann rasch. Was in so einer Situation sinnvoll ist, wer besonders gefährdet ist, wie Sie sich schützen können und weshalb HIV zwar unheilbar aber kein Todesurteil sein muss, erzählt Ihnen unsere Kartengeschichte:

dpa
Kondom geplatzt – und jetzt?

Kondom geplatzt – und jetzt?

Das Date lief super – bis zu diesem Moment. Riss im Gummi. Kann ich das Aids-Virus HIV erwischt haben? Was jetzt zu tun ist.

Laden …
© NIH
Angst! Wovor noch gleich?

Angst! Wovor noch gleich?

HIV greift die Körperabwehr an. Bei wem Aids ausbricht, den machen sonst harmlose Erreger schwer krank. Passiert mir das jetzt auch?

Laden …
© Davis/Express/Getty Images
Ruhig bleiben

Ruhig bleiben

Es muss nicht zur Ansteckung gekommen sein. Es gibt ein paar Tipps, um das Risiko jetzt noch zu verringern. Genau lesen! Und keine Hektik.

Laden …

Sofort machen

Sperma ausspucken und Mund spülen – falls möglich mit hochprozentigem Alkohol.

Oralsex

sein lassen

Nicht die Zähne putzen – sind Viren vorhanden, könnten sie ins Zahnfleisch gerieben werden.

Laden …

HIV-Test

Tatsächlich: Schnelltests bringen nach einer halben Stunde ein erstes Ergebnis. Machen sollte man sie aber erst zwölf Wochen nach dem ungeschützten Sex – sonst sind sie zu unsicher. Am Ende muss man also länger bangen als nach dem Labortest.

Laden …
Laden …

Die Tipps in der Kartengeschichte beruhen auf Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, des auf die Erforschung von Infektionskrankheiten spezialisierten Robert Koch-Instituts, der deutschen AIDS-Hilfe, der Weltgesundheitsorganisation (WHO), sowie des HIV/Aids-Programms der Vereinten Nationen (UNAIDS).

Wer sofort Beratung oder Erste Hilfe zum Thema HIV/Aids braucht, kann sich hier per Chat oder Telefon an die AIDS-Hilfe wenden.