Zwei Weltkriege, Weltwirtschaftskrisen, sexuelle Revolution, Mauerfall – die Hundertjährigen von heute haben viel erlebt. Ihre Lebenserfahrung ist kostbar. Derzeit erreichen weltweit nur zwei von 10.000 Menschen ihren 100. Geburtstag. In Zukunft aber werden weit mehr zu centenarians, wie die Hundertjährigen im Englischen genannt werden. Vor allem in westlichen Industrieländern wie Deutschland stehen die Chancen dafür gut.

Das zeigen auch neue Berechnungen des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR). Forscher haben sie für die Initiative "7 Jahre länger" erstellt, auf Grundlage von Prognosen der Vereinten Nationen. Die Auswertung der statistischen Daten deutet stark darauf hin, dass immer mehr Deutsche die 100-Jahre-Marke reißen werden. Frauen haben dabei deutlich größere Chancen als Männer.

Seit Jahrzehnten steigt die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen. Wer im 19. Jahrhundert geboren wurde, konnte sich glücklich schätzen, älter als 50 zu werden. Doch mit der Entdeckung von Impfstoffen und Antibiotika, verbesserter Hygiene, Technologien wie Herzschrittmachern und Behandlungsmethoden wie Dialyse oder Transplantationen ist es gelungen, die Zeit vieler Menschen auf dem Planeten zu verlängern; auch in Deutschland.

So wird eine heute 50-jährige Frau hierzulande etwa durchschnittlich 88,2 Jahre alt – und kann mit einer Wahrscheinlichkeit von 13 Prozent ihren 100. Geburtstag erleben, zeigt die MPIDR-Studie. Ein gleichaltriger Mann hat demnach eine Lebenserwartung von 83,4 Jahren. Seine Chance, 100 Jahre alt zu werden, liegt allerdings bloß bei zwei Prozent.   

Besser steht es um die Neugeborenen: 28 Prozent der Mädchen, die derzeit in Deutschland zur Welt kommen, und sieben Prozent der neugeborenen Jungen werden mindestens 100 Jahre alt – sofern der Trend der letzten Jahrzehnte anhält, berichtet das MPIDR. Die durchschnittliche Lebenserwartung für neugeborene Mädchen liegt bei 92,8 Jahren. Neugeborene Jungen können im Schnitt 87,8 Jahre erwarten.

Wie lange Sie leben werden? Ob Ihre Chancen, die 100 zu erreichen, besser sind die des Partners? Ein Rechner, den das MPIDR mitentwickelt hat, zeigt die durchschnittliche Lebenserwartung und mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie etwa die 70, 90 oder 100 erreichen (klicken Sie hier, um zum Rechner zu gelangen).

Eine bessere Gesundheitsversorgung und gesündere Lebensstile würden dazu beitragen, dass die Lebenserwartung in Deutschland steigt, sagt Sebastian Klüsener, verantwortlicher Wissenschaftler in einer Pressemitteilung. "Die Menschen sterben daher etwa immer seltener und immer später an Herz- und Kreislauferkrankungen."

Das sind gute Nachrichten. Lange zu leben ist schließlich nur ein Aspekt. Gesund und in Würde zu altern der zweite; vielleicht der entscheidende.

Wie das gelingen kann, untersuchen Altersforscher an Fliegen, Mäusen, Affen und Menschen. Einige wollen verstehen, was Altern überhaupt ist. Was geschieht mit unserem Körper? Welche Prozesse laufen ab? Und wie verändern sie sich im Laufe der Zeit? Die Idee: Wenn wir wissen, wie der Körper altert, lässt sich der Verfall bestenfalls gezielt stoppen.