Für die meisten gilt das Hymen als eindeutiger Beleg, ob Frau schon Sex hatte oder nicht. Doch ist das Stückchen Gewebe in der Vagina überhaupt dazu da, beim ersten Mal zu reißen? Darauf antwortet die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner. Eine Quickiefolge darüber, wie die fragwürdige Bedeutung des Jungfernhäutchens Mädchen verunsichert und ihnen schaden kann und wie überholtes Fachwissen noch immer selbst Strafverfolger beschäftigt.

Sexpodcast-Quickies sind kurze Folgen von Ist das normal?, in denen Melanie Büttner einzelne Hörerfragen aufgreift. Die aktuelle Folge können Sie direkt oben auf dieser Seite anhören.

Weitere Informationen

  • Kann das Hymen wirklich sicher Auskunft darüber geben, ob ein Mädchen oder eine Frau schon Geschlechtsverkehr hatte? Das haben die Wissenschaftlerinnen Rose McKeon Olson und Claudia García-Moreno anhand mehrerer Studien geprüft. Das Ergebnis: nein. Sie fordern, etwa Tests auf Jungfräulichkeit abzuschaffen (Reproductive Health, 2017).

Sie wollen wissen, warum wir überhaupt über Sex reden? Alles dazu und zu den Stimmen des Sexpodcasts "Ist das normal?" hören Sie hier. Falls Sie eine Frage oder Anregungen haben, schreiben Sie Melanie Büttner, Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm eine E-Mail an istdasnormal@zeit.de.

Alle Folgen und Quellen sind auf dieser Seite gesammelt.