Weihnachtszeit ist Schokoladenzeit. Nur was, wenn für all die Pralinen, Schokoladentafeln, Marzipanbrote und Dominosteine Schokolade verarbeitet wurde, die aus dubiosen Quellen stammt? Für die verarmte Bauern und womöglich sogar Kinderarbeiter auf Plantagen schuften mussten? Noch dazu ist die Süßigkeit voller Fett und Zucker. Kann man Schokolade überhaupt guten Gewissens essen?

Durchaus. Wer nachhaltig einkauft und bewusst nascht, kann sich und anderen sogar etwas Gutes tun. Dafür gilt es aber, einige Regeln zu beachten. Welche genau, zeigt unsere Kartengeschichte. Darin klären wir außerdem einige Schokoladenmythen auf: Kann sie beim Abnehmen helfen? Und macht sie wirklich glücklich?

Einen ausführlichen Artikel zu Segen und Fluch von Schokolade lesen Sie hier.