Sie leben versteckt in Baumhöhlen, alten Gemäuern, unter Dachfirsten und in Kirchtürmen: unsere heimischen Fledermäuse. In der Nacht vom 25. auf den 26. August ist Bat Night. Eine Nacht, in der Biologen in mehr als 35 Ländern für den Schutz der nachtaktiven Säugetiere werben. 

Die Tiere auf einer Nachtwanderungen beim Jagen beobachten, mehr über Windkraft als Gefahr für Fledermäuse erfahren oder endlich verstehen, wie deren Echoortung funktioniert – all das können Fledermaus-Interessierte dieses Wochenende an vielen Orten Deutschlands. Der Nabu organisiert die Aktion.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Flughunden und Fledermäusen? Und saugen Südamerikas Vampirfledermäuse wirklich Blut? Versuchen Sie sich als kleine Einstimmung auf die Bat Night an unserem Quiz.

Eine interaktive Karte zeigt, welche Veranstaltungen es zur Bat Night in Ihrer Nähe gibt.