Besonders die Nachfahren indigener Ureinwohner kämpfen für den Schutz von Gebieten im US-Bundesstaat Utah. Zuletzt hatte Barack Obama während seiner Präsidentschaft hier 2016 fast 5.500 Quadratkilometer Land zum Bears-Ears-Nationaldenkmal erklärt. Zwischen Tafelbergen, Flüssen und Schluchten verbergen sich archäologische Stätten.1996 hatte Bill Clinton mit dem Grand-Staircase-Escalante-Nationaldenkmal in der Nähe rund 7.700 Quadratkilometer geschützt. Donald Trump entschied nun: Nur zusammen 5.000 Quadratkilometer aus beiden Parks seien denkmalwürdig.