Kann man sich gesund ernähren und gleichzeitig nebenbei abspecken? Gibt es eine Diät, bei der man sich nicht mit Hungern quälen muss, sondern gut gelaunt genießen darf? Richtig angewendet, können Sie sich mit der GLYX-Methode satt essen und trotzdem schlank werden!

Was genau ist der GLYX?
Kohlenhydrate aus der Nahrung sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel je nach Lebensmittel mal stark, mal weniger stark ansteigt. Diese Blutzuckerwirkung wird glykämischer Index genannt. Ist der GLYX hoch, lassen kohlenhydratreiche Lebensmittel den Blutzucker entsprechend hoch ansteigen, ist er niedrig, erfolgt der Blutzuckeranstieg gemäßigt. Lebensmittel mit einem niedrigen GLYX sind zum Beispiel Hülsenfrüchte, Gemüse oder Obst. Bei diesen dürfen Sie kräftig zulangen. Weißbrot, Haushaltszucker oder Cornflakes haben dagegen einen hohen GLYX. Auf solche Lebensmittel sollten Sie eher verzichten.

Warum Insulin dick macht
Je höher der GLYX, desto höher die Ausschüttung des Hormons Insulin. Ein hoher Insulinausstoß führt zur raschen Absenkung des Blutzuckers. Auf diese reagiert der Körper mit Hunger. Darüber hinaus erschwert ein hoher Insulinspiegel den Abbau von Körperfett.

Und genau da liegt das Problem einer Ernährung, die überwiegend aus Lebensmitteln mit einem hohen GLYX besteht: Sie locken permanent so viel Insulin an, dass der Fettabbau auf Dauer blockiert und der Insulinspiegel im Blut konstant so hoch gehalten wird, dass er letztendlich dafür sorgt, dass wir permanent zu viel essen. Chips etwa lassen den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen und damit das Insulin, das den Zucker schnell in die Zellen schleust und Heißhunger auslöst.



Hinzu kommt, dass Lebensmittel mit einem hohen GLYX schlecht sättigen. Tatsächlich halten sie nicht lange vor. Wer zum Beispiel morgens ein Baguettebrötchen mit Marmelade frühstückt, wird schon nach zwei Stunden wieder hungrig sein, meistens auf die nächste süße Mahlzeit mit hohem GLYX

Dagegen erlauben Lebensmittel mit niedrigem GLYX auch eine adäquate Fettverbrennung, weil keine hohen Insulinspiegel diesem Energiegewinnungsprozess entgegen stehen. Deshalb ist es auch sinnvoller, als Mittagsbeilage Salzkartoffeln statt Pommes frites oder Bratkartoffeln zu essen.

Lesen Sie auch, wo die Nachteile falsch verstandener GLYX-Diäten liegen und warum Bewegung so wichtig ist "

Weitere Informationen zum Thema GLYX sowie eine ausführliche Liste von Lebensmitteln und ihrem GLYX sowie leckere GLYX-Rezepte finden Sie hier "

Autorin: Diplom-Ökotrophologin Alexandra Krotz Quellennachweis: Hamm, M.: Fit und schlank mit dem GLYX, Knaur, München 2003