„Mit 20 haben wir das Gesicht, das uns die Natur geschenkt hat, ab 40 haben wir das Gesicht, welches unser Leben prägte“, sagt der Volksmund. Alles was wir ausdrücken und unterdrücken wollen, zeigt sich früher oder später in unserem Gesicht. Zornesröte bei Wut, Leichenblässe bei Angst, die Denkerstirn oder der unzufrieden herabhängende Mundwinkel sind Beweise dafür. Und Stress äußert sich in einer der verhasstesten Formen: als Falten.
Immer darauf bedacht, andere im eigenen Gesicht nicht sein Leben lesen zu lassen, informiert man sich über die verschiedensten Methoden. Vielleicht eine Botox-Party? Zum Laserchirurgen? Oder doch die altbewährte „Unters-Messer-Variante“, um sich die Gesichtshaut stramm hinter die Ohren ziehen zu lassen?
Nein, wer schön sein will, muss nicht immer leiden!
Facial Harmony heißt das Geheimrezept und ist eine Methode der Gesichtsmuskelentspannung, die eine Transformation der Gesichtszüge bewirkt. www.hillmann-kosmetik.de© Gabriele Hillmann Die Finger der Facial Harmony Fachfrau streichen sanft über Gesicht, Kopf, Hals, Decollete und Nacken. Mit kaum spürbarem Druck geleiten sie entlang der Meridiane. Meridiane, bekannt aus der traditionellen chinesischen Medizin, sind Akupunkturlinien, die über den ganzen Körper verteilt sind und jeweils einem Organ zugeordnet werden. Acht davon laufen über den Kopf und haben unter anderem Verbindungen zu Gallenblase, Blase, Dünn- und Dickdarm. Die hinter der Akupunktur stehende Theorie der Meridiane besagt, dass alle Meridiane, demnach auch alle Organe, in einem bestimmten Rhythmus arbeiten. Gibt es nun in einer oder mehreren Linien Blockaden, wirkt sich das auf den gesamten Energiefluss und damit auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Stress und Verspannungen werden mit der Meridianmassage sozusagen „weggestreichelt“.
Eine Kundin von der Facial Harmony Trainerin Gabriele Hillmann beschreibt ihre Behandlung: „In den ersten zehn Minuten versuchte ich noch, den Fingern geistig zu folgen und hinzuspüren, wo und wie gearbeitet wurde. Es gelang mir nicht lange. Mehr und mehr stellte sich ein Zustand der Entspannung ein.“
Und wo ist der Lifting-Effekt, auf den jede so scharf ist? – Die Praktizierenden wollen von ebendiesem die Aufmerksamkeit gerne etwas ablenken, denn Facial Harmony sei viel mehr als eine bloße Massage, die Falten glättet. Facial Harmony betrachtet das Gesicht als Bindeglied zwischen Körper, Geist und Gefühl.
Eine Verjüngung des Gesichts gibt es trotzdem: Durch die sanften Berührungen werden die Gesichtsmuskeln gelockert und der normale Tonus der Muskeln wieder hergestellt. Verhärtete Züge lockern sich und die Stimulierung des Bindegewebes bewirkt ein leichtes Lifting. Kleine Fältchen verschwinden und rosarote Apfelbäckchen sind inklusive.
Facial Harmony ist demnach nicht ausschließlich als „natürliches Lifting“ anzusehen, sondern eine Methode, die die Meridiane behandelt und Impulse zum Entspannen gibt - mit einer positiven Nebenwirkung. www.hillmann-kosmetik.de© Gabriele Hillmann Der Amerikaner Stanley Rosenberg entwickelte die Grundzüge dieser Technik, die ursprünglich vorwiegend für Schauspieler und Sänger gedacht waren, um nach der Entspannung ihrer Gesichtsmuskeln Emotionen besser ausdrücken zu können.
In London lernte Rosenberg Lana Lawson kennen, die mit ihrer Freundin und Kollegin Anna McRobert das heutige Facial Harmony weiterentwickelte.
1996 schwappte die Facial Harmony-Welle auch nach Deutschland über und im Mai 2000 wurden in Deutschland, Österreich und der Schweiz die ersten und bis jetzt einzigen 18 Trainer und Trainerinnen ausgebildet. Diese sind nicht zu verwechseln mit den Anwendern, denn davon gibt es mehrere Hundert.
Um die „Kunst des Faltenglättens“ zu erwerben, braucht es Ausdauer. Mehrere Kurse müssen absolviert werden, um das Zertifikat eines Facial Harmony Practitioner zu erlangen. Zum Trainer ist der Weg länger. Spätestens drei Monate nach einer Facial Harmony Kur sollte man sich wieder unter die Finger begeben und seine Gesichtsmuskeln auflockern lassen. Eine Kur aus sieben Sitzungen ist empfehlenswert.
Eine Stunde wird von 45 bis 85 Euro angeboten, je nachdem was die Sitzung zusätzlich beinhaltet.
Damit man seine Zeit gar nicht erst mit dem Informieren über die neuesten Schneewittchen-Schönheits-Trends vergeuden muss, lieber schon in jungen Jahren etwas weniger Grämen und an den französischen Schriftsteller Albert Camus halten: „Von einem bestimmten Alter an ist ein Mensch selbst für sein Gesicht verantwortlich.“
Und ansonsten gilt: Man ist so jung, wie man sich innerlich fühlt – und das strahlt man aus.