Deutschlandkarte Nerd-Orte

Von
ZEITmagazin Nr. 46/2014

Üblicherweise recherchieren wir für unsere Deutschlandkarte selbst, Ehrensache. Diesmal haben wir eine fertige Recherche vorgefunden, entstanden bei Twitter unter dem Schlagwort #Nerddeutschland. Twitterer hatten große Freude daran, deutschen Städten und Landschaften verwortspielte Namen zu geben, die allesamt aus jener Lebenswelt stammen, in der sich der gemeine Computernerd wohlfühlt. Manche Abkürzungen und Begriffe kennt selbst der Nichtnerd, andere wären viel zu kompliziert, um sie hier zu erklären. Als die Twitter-Runde zufrieden war mit ihren Schöpfungen, schrieb schließlich ein gewisser Karsten Schmehl, gerichtet an @ ZEITmagazin: "Ihr dürft jetzt eine Karte drucken." Tun wir gerne. Die Redakteursseele in uns möchte zwar sofort STRGießen in STRGart umdeuten, ein APPLEborn hinzufügen oder, weil es das Lieblingsprogramm des Datennerds ist, ein EXCELle. Machen wir aber nicht, ausnahmsweise, aus Respekt vor dem Schwarm und seinem Einfallsreichtum.

Quelle: Twitter/#Nerddeutschland


Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.