ZEITmagazin Das neue Heft – im Video durchgeblättert

ZEITmagazin Nr. 3/2015

Die Themen im neuen ZEITmagazin

Wie ernähre ich mich richtig? Ein Gespräch mit dem Ernährungswissenschaftler David L. Katz

Außerdem:

In den Tod geschickt: Ein Asylbewerber wird aus Deutschland abgeschoben, obwohl er schwer krank ist

Harald Martenstein über den technischen Fortschritt

Wie heißen Google und Facebook im Tatort?

Pariser Tagebuch: Die Stadt nach dem Anschlag

Deutschlandkarte: Wo sagt man "Mama", wo "Mutti"?

Der Modedesigner Tommy Hilfiger ist kein Träumer

Was die Musikproduzentin Annette Humpe nach dem Tsunami gerettet hat


2 Kommentare

Zum Artikel von H. Martenstein
die Kritik bzgl. des neuen Routers habe ich hautnah auch gerade mit der Telekom erlebt. Router Change war unnötig, Abmelden dauert endlos lange und Rücksendeadresse hat auch gefehlt.
Finde ich prima, dass ich nicht alleine bin. Auch ich fühle, dass mir damit Lebenszeit gestohlen wird.
Glosse ist toll, weiter so

Zu der Rubrik "Heiter bis

Zu der Rubrik "Heiter bis glücklich" im aktuellen ZEITmagazin:
Als langjähriger Sils-Maria Besucher habe ich mir natürlich den Film "Die Wolken von Sils-Maria" von Olivier Assayas angeschaut. Krasser kann man den Film eigentlich nicht missverstehen, als es in dem Kommentar zum Ausdruck kommt: "Eine ältere Frau verliebt sich in ein durchtriebenes Mädchen, das sie um den Finger wickelt." Nichts davon ist richtig, jedes Wort verdreht die Handlung und tut diesem schönen, intelligenten Film unrecht!
Und: Martenstein - Courage für nächste Woche! Die Vorschriften einer Religion (Abbildungsverbot, Satire etc.) müssen doch wirklich nur von den Angehörigen der jeweiligen Glaubensgemeinschaft befolgt werden. Und wer Gewalt anwendet, soll bittesehr sofort öffentlich exkommuniziert werden. Kein Paradies, nur die ewige Hölle wartet.

Neuere Kommentare anzeigenNeuere
Ältere Kommentare anzeigenÄltere