Hamburg Konsulate

ZEITmagazin Nr. 11/2016

Das US-Generalkonsulat will umziehen – was die Hamburger Autofahrer freut. Denn nach den Anschlägen des 11. September 2001 wurde die Straße vor dem Gebäude an der Außenalster für sie gesperrt. Gäbe es für alle Konsulate in Hamburg solche Sicherheitsvorkehrungen, der Verkehr käme im Zentrum zum Erliegen. Dort befinden sich nämlich die meisten der insgesamt 96 Hamburger Konsulate. So viele gibt es in keiner anderen deutschen Stadt (München kommt nur auf 85). Der Grund dafür ist natürlich Hamburgs große Bedeutung für den Außenhandel. In Berlin, wo die Botschaften sitzen, geht es auch um den Handel, vor allem aber um die politischen Beziehungen zu Deutschland. Rund die Hälfte aller Staaten der Welt hat ein Konsulat in Hamburg. Das erste eröffnete Österreich im Jahr 1570. Die Amerikaner kamen 1790 in die Stadt. Ihr Konsulat soll nun in die HafenCity ziehen. Die Kisten, so hört man, wurden allerdings noch nicht gepackt.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren