Deutschlandkarte Blitzer

ZEITmagazin Nr. 10/2017
© Laura Edelbacher

Karte: Quadratkilometer je stationären Blitzer oder Rotlichtüberwachungsgerät (nach Kreisen und kreisfreien Städten). Genannt sind die Orte mit der höchsten Dichte. Stand Dezember 2016

In Hamburg ist der Ruf, etwas gegen Raser zu unternehmen, gerade besonders laut: Eine kürzlich veröffentlichte Studie des ADAC hat ergeben, dass jeder dritte Autofahrer das Tempolimit vor Hamburger Schulen ignoriert. Ein Mittel dagegen könnten fest installierte Blitzer sein. Zumindest für ortskundige Autofahrer gelten sie als Erziehungsmaßnahme – einmal erwischt, passen sie beim nächsten Vorbeifahren extra auf. Wie unsere Karte zeigt, sind die Messgeräte unterschiedlich stark verteilt. Die meisten stationären Blitzer gibt es in Baden-Württemberg, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Hessen. Vor allem in Ballungszentren mit viel Verkehr ist die Blitzerdichte hoch. Am höchsten ist sie in Offenbach – im Schnitt befindet sich dort alle vier Quadratkilometer ein fester Blitzer oder eine feste Rotlichtüberwachungsanlage. Unterscheiden kann unsere Statistik dabei übrigens nicht zwischen Geräten, die gerade in oder außer Betrieb sind. Bayern hat relativ wenig stationäre Blitzer. Trotzdem hätten Raser hier kein leichtes Spiel, heißt es aus dem Freistaat. Man setze einfach mehr auf mobile Kontrollen.

Quelle: Blitzer.de; geografische Verortung Lutum + Trappert

Kommentare

110 Kommentare Seite 1 von 9 Kommentieren