Harald Martenstein Über extreme Gefühle

Von
ZEITmagazin Nr. 17/2017

Ihr, die ihr dies lest, seid wunderbar – ich liebe euch. Kommt zum Essen vorbei, holt euch ein Küsschen ab. Ich streichle das Gemüse, bis es von der Wärme meiner Hände gar geworden ist.