© Bruno Staub

Hopper Penn "Ich hasse es, wenn alle Augen auf mich gerichtet sind, aber ich kann meine Miete davon bezahlen"

Hopper Penns Eltern sind Hollywood-Legenden. Deshalb tut es ihm gut, bis heute in einem Pizzaladen zu arbeiten. Warum will er jetzt doch zum Film? Von
ZEITmagazin Nr. 37/2017

Von Montag bis Freitag nimmt Hopper Penn in Lamonica’s NY Pizza Bestellungen auf. Bei Lamonica’s gebe es die beste Pizza in Los Angeles, wenn man eine im Stil der Ostküste suche, sagt er. Der Teig werde in Brooklyn angerührt und danach verschickt, weil es für den Geschmack wichtig sei, das Leitungswasser zu verwenden, das aus dem Hudson River gewonnen wird. Hopper weiß das, weil er dort selbst in der Küche gearbeitet hat. Er sei ein guter Koch, meint er, allerdings ein bisschen zu langsam für einen Pizzaladen, in dem die Gäste nicht gerne warten. Also arbeitet er nun im Service.