© Silvio Knezevic

Wochenmarkt Richtig oder falsch? Dinkel!

Von
ZEITmagazin Nr. 47/2017

Es geht, wie man weiß, die panische Angst vor falscher Ernährung um. Weniger bekannt ist die Angst vor richtiger Ernährung. Wenn ich einmal kein Fleisch esse, macht mich das – Gott bewahre – zum Veganer!? So wie Männer früher sogleich fürchteten, schwul zu sein, wenn sie nur mal höflich im Umgang mit anderen Männern waren. Aber keine Sorge: Wenn man dieses Dinkel-"Risotto" kocht, wird man nicht gleich zum Grünen-Wähler. Dinkel ist im Prinzip ein ganz normales Getreide, er schmeckt einfach sehr gut, leicht nussig mit interessanter Konsistenz, und bringt etwas Abwechslung in den Alltag aus NudelnKartoffelnReisBrot. Für dieses Rezept wird der Dinkel behandelt wie Reis, sodass das Ganze am Ende eine ähnlich sämige Konsistenz wie ein Risotto hat.