© Marlen Mueller

Ólafur Elíasson Gruß aus der Küche

Der Künstler Ólafur Elíasson hat in Berlin für seine knapp 100 Mitarbeiter einen Ort geschaffen, der ein Modell für gutes Essen in der Mittagspause sein kann. Von
ZEITmagazin Nr. 47/2017

An einem sonnigen Morgen Anfang Oktober steht ein bärtiger Mann Ende zwanzig in der Studioküche des Künstlers Ólafur Elíasson in Berlin. Sam Luntley kramt aus einem Stoffbeutel eine Vorratsdose mit einer Sauerteigkultur hervor. Der hellbraune Klumpen riecht ein bisschen nach Schnaps und wurde vor vier Jahren in Schottland angesetzt, jetzt reist er mit Sam und seiner Frau Anna im Stoffbeutel durch verschiedene Länder, auf jeder Station entsteht ein neuer Teig.