© Maria Sulymenko

Dieter Wedel Im Zwielicht

Mehrere Frauen beschuldigen den Regisseur Dieter Wedel. Es geht um Übergriffe bis hin zur sexuellen Nötigung und um Machtstrukturen in der Filmbranche. Wedel weist alle Vorwürfe zurück. Von und
ZEITmagazin Nr. 2/2018

Vor wenigen Wochen stand eine Meldung in vielen deutschen Zeitungen. Unter der Überschrift "sexuelle Belästigung" meldete sich der bekannte Regisseur Dieter Wedel zu Wort: "Auch Männer sind Übergriffen ausgesetzt", sagte er. "Als ich ans Theater kam, wurde ich immer für schwul gehalten. Homosexuelle Regisseure und Schauspieler haben mich mächtig unter Druck gesetzt. Aber ich habe nicht nachgegeben. Und ich bin auch nicht gebrochen worden."