© Culinary Trial

Sonntagsessen Goldener Morgen

Dieses Rezept für Pancakes mit Salzbutter versüßt jeden Sonntag. Wer dann noch hungrig ist, probiert einfach Knuspermüsli, Blumenkohlsalat, Linsensuppe und Mohnschnecken. Von

Auf die Frage, welcher Geschmack ihre Kindheit geprägt hat, antwortet Maike Klose erst einmal ausweichend. "Kindgerecht" seien die Speisen ihrer Mutter gewesen: "Es gab häufig Kartoffelbrei mit Möhren und Klopsen, natürlich Nudeln mit Ketchupsauce, Milchreis, Hähnchencurry mit Ananas, Hackfleisch-Mais-Pfanne oder Igelwürstchen." An Mamas freien Tagen bekam sie "Papas Kartoffelsuppe" vorgesetzt, "nur echt mit sauren Gurkenwürfelchen". Nicht zu vergessen Omas Grapefruitlimonade. Der kreative Umgang mit Essen liegt also in der Familie der 27-Jährigen.

Wenn Maike Klose in ihrer Heimatstadt Leipzig auswärts essen geht, dann mit dem Fokus auf frische, meist vegetarische Speisen. Am liebsten isst sie den veganen Burger bei Deli oder ein vietnamesisches Gericht bei Pho Viet. "Dessen Frühlingsrollen schmecken sogar dem Kind!" In ihrer seltenen freien Zeit backt sie am liebsten Kuchen. Dementsprechend hoch ist der Anteil an süßen Rezepten auf ihrem Blog Culinary Trial. Darf man als Erwachsene als Lieblingsessen Butter-Walnuss-Torte angeben? Man darf. Und als liebste Küchengeräte Waffeleisen und Eismaschine? Natürlich. So eine Mutter hätte schließlich jedes Kind gerne.

Für uns entwirft Klose ein familiengerechtes Brunchmenü, weil die erste Mahlzeit des Tages für sie die wichtigste ist. Ihre Bananen-Pancakes mit Salzbutter und Karamell enthalten viel von jener Zutat, von der die junge Mutter nie genug kriegen kann: Butter (auch zu Nutella).

Zutaten für Bananen-Pancakes mit Salzbutter und Karamell

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 reife Bananen
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 100 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 2 EL Ahornsirup
  • etwas Öl
  • gesalzene Butter
  • Karamellcreme (z.B. von Bonne Maman)

Zubereitung

Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel die Bananen zerdrücken und mit Milch, Eiern, Joghurt und Ahornsirup verrühren. Die feuchten zu den trockenen Zutaten geben und kurz mit einem Holzlöffel verrühren. Auf keinen Fall zu lange, sonst wird der Teig trocken. In einer großen Pfanne Öl erhitzen, dann den Teig esslöffelweise Teig hineingeben und beidseitig goldbraun braten. Noch warm mit Butter und Karamellcreme servieren.

Knuspermüsli © Culinary Trial

Ein selbstgemachtes Knuspermüsli sollte auf keinem Frühstückstisch fehlen. Dazu passen Milch, Joghurt und frische Beeren.

Süßkartoffel-Linsensuppe mit Koriander-Erdnusspesto und Ziegenkäse © Culinary Trial

Um einem Zuckerschock vorzubeugen empfiehlt Klose, zum Brunch auch herzhafte Gerichte zu reichen. Etwa diese Süßkartoffel-Linsensuppe mit Koriander-Erdnusspesto und Ziegenkäse.

Blumenkohlsalat mit Granatapfel und Minze © Culinary Trial

Der Blumenkohlsalat mit Granatapfel und Minze könnte auch von Yotam Ottolenghi kommen, mit dem Klose gerne einmal kochen würde, "um sein Gewürzgeheimnis zu lüften".

Mohnschnecken mit Karamellstreuseln und Kaffeeguss © Culinary Trial

Zum Schluss wird es noch einmal süß in Form von Mohnschnecken mit Karamellstreuseln und Kaffeeguss. Hefeteig mit Karamellsauce? Auf so eine Idee kommen meistens Kinder. Erwachsen wird das Rezept durch einen Guss aus starkem Kaffee.

Kommentare

15 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Rezept Karamellcreme: eine Konservendose süße Kondensmilch (Milchmädchen) 1 1/2 Stunden ungeöffnet in einem Topf mit kochendem Wasser lassen (30-40 Minuten im Schnellkochtopf) . Dann kalt werden lassen (der Inhalt ist sehr heiß) - fertig. Je länger es kocht, desto dunkler und kräftiger wird der Karamellgeschmack. In Schraubgläsern im Kühlschran aufbewahren.