Gefüllte Tomaten Ohne Chichi, aber mit Schmackes

Dieses Ofengericht aus Tomaten, Auberginen und Hackfleisch kommt mit wenigen Zutaten und einfachen Handgriffen aus. Wie man es zubereitet, sehen Sie im Video. Von

Alles soll man entrümpeln. Seinen Kleiderschrank, die Schreibtischschubladen und dann auch noch die Gefühle. Erfolgreiche Ratgeber erklären einem immer wieder gerne, wie das geht. Und am Ende sitzt man da und ist immer noch derselbe Mensch. Aber wenigstens muss man dabei nicht hungern.

Denn dieses Ofengericht passt perfekt in das Konzept des Minimalismus. Man braucht nur eine Auflaufform, ein paar große Tomaten, etwas Hackfleisch und Thymian sowie Salz und Pfeffer. Ganz verrückte Leute können noch etwas Feta und Basilikum hinzufügen, die beiden helfen dem Geschmack und dem Auge. Das isst ja bekanntlich mit, auch wenn man eigentlich alles für sich allein haben will.

Wer keinen Dampfgareinsatz hat, kann die Aubergine übrigens auch im Ofen garen.

Zutaten für eine Auflaufform

  • 6-8 große Tomaten
  • 2 Auberginen
  • 200g Hackfleisch
  • 2 EL getrockneter Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • ½ Packung Fetakäse
  • ½ Bund Basilikum

Zubereitung

Nicht der schönste Anblick, deswegen machen wir schnell weiter. © Elisabeth Rank für ZEITmagazin ONLINE

Die Auberginen werden im Ganzen 40 Minuten dampfgegart. Dann die Auberginen aufschneiden, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und mit dem Hackfleisch, dem Thymian sowie Salz und Pfeffer mischen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 

Große, feste Tomaten eignen sich am besten für tolpatschige Hände © Elisabeth Rank für ZEITmagazin ONLINE

Nun die Tomaten aushöhlen und das Fruchtfleisch mit etwas Olivenöl in die ofenfeste Form geben. Dann die Tomaten mit der Auberginen-Fleisch-Mischung füllen und in die Form setzen. Fetakäse darüber geben und im Ofen dann 30 Minuten garen. Anschließend mit Basilikum anrichten. Mahlzeit!

_

Die meisten Rezepte sind Ihnen zu kompliziert? Sie haben keine Lust, ewig in der Küche zu stehen und wollen trotzdem lecker essen? Oder brauchen noch einen Tipp, was Sie morgen kochen könnten? Dafür gibt es Mahlzeit, die neue Videoserie mit einfach guten Rezepten – zum Beispiel für Shakshuka, Pizzaschnecken oder Pilaw mit Garnelen.

Kommentare

29 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren