© Virginia Horstmann

Kuchen Ein Stück vom Frühling

Mit diesen Rezepten für Blaubeer-Möhren-Kuchen, Zitronenkuchen mit Holundercreme und Blutorangen-Gugelhupf mit Buttermilch nimmt der Frühling auch im Wohnzimmer Platz.

Diese jungen Leute, in der ganzen Welt unterwegs, topinformiert und am Ende auch noch zehn Projekte an einer Hand. Virginia Horstmann ist eine von ihnen. Sie reist um die Welt, schreibt ein erfolgreiches Blog, nebenbei auch noch Kochbücher und obendrein findet sie genug Zeit, um neue und alte Rezepte auszuprobieren. Für uns hat sie drei Kuchenrezepte zusammengestellt, die den Frühling einläuten.

Zutaten für Zitronenkuchen mit Holundercreme

Zubereitung ca. 50 Min.
Backen ca. 55 Min. Für eine Springform (ø 20 oder 23 cm)

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier (Gr. M)
  • Abrieb von 2 Bio-Zitronen
  • 100 ml Vollmilch
  • 2 EL Holunderblütensirup

Für das Frosting:

  • 25 g weiche Butter
  • 50 g Doppelrahm-Frischkäse, gut gekühlt
  • ca. 200 g Puderzucker, gesiebt
  • 2 EL Holunderblütensirup

Außerdem:

  • Butter für die Form
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 55 g Zucker

Zubereitung

Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform fetten, den Boden mit Backpapier auslegen. Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz mischen.

Butter, Zucker, Eier und Zitronenabrieb mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Mehlmischung darüber sieben und alles mit der Milch und dem Sirup rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In die Form füllen, glatt streichen und ca. 55 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen! (In einer 20er-Form braucht der Kuchen vermutlich etwas länger als in einer 23er-Form.)

Gegen Ende der Backzeit Zitronensaft, Holunderblütensirup und Zucker in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen und die Oberfläche mehrfach mit einem Zahnstocher einpiksen. Dann großzügig mit dem Zitronen-Holunder-Sirup einpinseln.

Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Für das Frosting Butter und Frischkäse cremig rühren. Den Puderzucker zufügen und so lange untermixen, bis eine streichfähige Masse entsteht. Zum Schluss den Holunderblütensirup unterrühren. Sollte das Frosting zu flüssig sein, noch etwas Puderzucker zugeben.

Kommentare

12 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

naja, im Ton war ich bisschen schroff. das war nicht nötig, und leckerer Kuchen ist mir auch immer sympathisch und die Rezepte sind bestimmt auch nicht übel...
aber in der Sache gebe ich mir weiterhin recht. ... dieser food-Hype -
aber, es gibt wichtigere Themen über die man sich mehr aufregen kann, das stimmt auch. So, und jetzt entspanne ich mich. Danke für den Tipp : )