Pilaw Ein Rezept zum Lockermachen

Wenn nur alle in der Welt so locker wären wie dieses Reisgericht. Unser Video zeigt, wie man aus Reis, Zwiebeln, Fenchel, Garnelen und Wermut ein tolles Pilaw zubereitet. Von

Pilaw macht es richtig. Pilaw bleibt entspannt, egal wie sehr es drumherum zur Sache geht. Pilaw lehnt sich zurück. Denn das orientalische Reisgericht lebt von seiner körnigen Struktur und einer gewissen Lockerheit. Das Gericht wird traditionell aus langkörnigem Reis, Brühe und einer Einlage wie Fleisch gemacht.

Für unsere Variante verwenden wir Basmatireis und Garnelen. Mit etwas Fenchel, Feta, Wermut und frischen Kräutern wird aus dem Reisgericht eine so leichte wie köstliche Mahlzeit. Und für die Entspannung des Kochs empfehlen wir langsames Schnippeln, meditatives Rühren und geruhsames Essen. Alles wird gut.


Zutaten für zwei Portionen Pilaw mit Garnelen

Könnte man auch so als Gemälde stehen lassen, schmeckt zusammengerührt aber noch besser. © Elisabeth Rank für ZEITmagazin ONLINE
  • 120 g Basmatireis
  • ½ Knolle Fenchel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 100 ml Wermut
  • 175 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Riesengarnelen
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Minze
  • 50 g Feta

Zubereitung

Die Zwiebel, den Knoblauch und den Fenchel hacken. Die Tomaten halbieren. Eineinhalb Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Fenchel und Zwiebel darin dünsten.

Die Anordnung des Gemüses bleibt natürlich dem Koch überlassen. Auf manche Menschen wirken klare Formen jedoch beruhigend. © Elisabeth Rank für ZEITmagazin ONLINE

Knoblauch und Chili mitbraten und die Tomaten hinzugeben. Nach zwei Minuten den Reis und den Wermut einrühren. Dann die Flüssigkeit um die Hälfte reduzieren lassen. Nun die Brühe zugießen und aufkochen. Bei milder Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis weich ist.

Ein gutes Duo © Elisabeth Rank für ZEITmagazin ONLINE

Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rosa braten, dann salzen und pfeffern. Die Kräuter hacken und mit den Garnelen über den Reis geben. Mit Feta bestreuen und servieren. Mahlzeit!

_

Die meisten Rezepte sind Ihnen zu kompliziert? Sie haben keine Lust, ewig in der Küche zu stehen, und wollen trotzdem lecker essen? Oder brauchen noch einen Tipp, was Sie morgen kochen könnten? Dafür gibt es Mahlzeit, die neue Videoserie mit einfach guten Rezepten – zum Beispiel für Gemüsespaghetti, Pizzaschnecken oder herzhaften Kaiserschmarrn.

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren