© Amy Chaplin

Vegane Küche Ein zartrosa Schluck

Die New Yorker Köchin Amy Chaplin kocht am liebsten vegetarisch und vegan. Uns verrät sie ihre liebsten Rezepte. Unter anderem das für ihren Klassiker: Rosen-Mandelmilch. Von

"Die Küche meines Elternhauses war ein großer offener Raum mit einem Holzofen. In ihrer Mitte stand ein antiker Tisch, außerdem gab es eine Anrichte, die sich beinahe bog unter dem Gewicht all der Gläser, die meine Mutter dort abstellte, gefüllt mit eingelegten Früchten, Olivenöl, Körnern und Bohnen. Meine Kindheit schmeckt nach frischen Kirschtomaten und Kräutern aus dem eigenen Garten", erinnert sich Amy Chaplin. Kein Wunder, dass sie früh begonnen hat, zu kochen. Für die Gerichte auf ihrem gleichnamigen Blog orientiert sie sich an den Zutaten, die es auf den Farmer Markets ihrer Heimatstadt New York gerade gibt. 20 Jahre hat Chaplin als Köchin gearbeitet, ein Kochbuch herausgebracht, mittlerweile hat sie auch ein eigenes Restaurant und kocht manchmal für Prominente wie Liv Tyler.

Selbstgemachte Mandelmilch steht immer im Kühlschrank ihres Apartments in Clinton Hill, einem Stadtteil von Brooklyn. Abgesehen davon empfiehlt sie braunen Reis als schnelle Grundlage für Salate und einen Vorrat an Schraubgläsern mit köstlichem Inhalt, wie sie es von ihrer Mutter gelernt hat. Nun könnte man meinen, diese Mutter sei auch beim Kochen Chaplins Vorbild, doch Chaplin bewundert vor allem "die Nonne Jeong Kwan, die in einem südkoreanischen Kloster kocht". Seit ein Kritiker der New York Times die Veganerin zur besten Köchin der Welt erkor, ist auch der Rest dieser Welt neugierig geworden. Es gibt sogar eine Folge der Netflix-Serie Chef's Table über Kwan, in der normalerweise nur Sterneköche porträtiert werden.

Chaplins Sonntagsmenü ist vegan, kommt also ohne tierische Zutaten aus. Dieser Ernährungsweise fühlt sie sich seit Jahren am nächsten. Zwar hat es ein wenig gedauert, bis der zartrosa Farbton der Rosen-Mandelmilch den Vorstellungen der New Yorkerin entsprach. Doch jetzt ist er perfekt. Vorher kommt Amy Chaplin nicht zur Ruhe.

Rezept für Rosen-Mandelmilch

Zutaten:

  • 60 g ganze rohe Mandeln
  • 60 g getrocknete Rosen und ein wenig mehr zum Verzieren
  • Eine Prise Salz
  • Ein paar Stücke getrocknete Drachenfrucht
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Kokosbutter
  • ½ bis 1 TL Rosenwasser

Nach Geschmack: Honig, Kardamom, Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

Die Mandeln zusammen mit mindestens 240 Millilitern gefiltertem Wasser in ein sauberes Schraubglas geben und über Nacht einweichen lassen. Getrocknete Rosen in eine Teekanne oder in ein Schraubglas geben und mit 480 Millilitern kochendem Wasser übergießen, abdecken und ebenfalls über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Morgen den Rosentee filtern und einige zweieinhalb Zentimeter große Stücke der Drachenfrucht zugeben. Warten, bis der Tee einen pinken Farbton annimmt, das dauert etwa eine halbe Stunde. Drachenfruchtstücke entfernen – man kann sie zum Beispiel als Zutat eines Smoothies oder Porridges verwenden. 

Mandelwasser abgießen, Mandeln waschen und enthäuten. Zusammen mit dem Rosentee und einer Prise Salz in einen Standmixer geben. Auf höchster Stufe so lange mixen, bis keine Rückstände zu sehen sind. Durch einen Nussmilchbeutel, mehrere Lagen Käseleinen oder ein dünnes Küchentuch passieren. Das übriggebliebene Nussmus kann man zu Pancakes, Porridge oder einem Brotteig verarbeiten.

Mixer ausspülen und die passierte Milch zusammen mit Vanilleessenz, Kokosbutter und einem halben Teelöffel Rosenwasser hineinfüllen. So lange mixen, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Wer mag, fügt noch etwas mehr Rosenwasser zu oder Honig, Kardamom oder das Mark einer Vanilleschote. Entweder sofort servieren oder in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren, dort hält sie sich bis zu fünf Tage.

Haferflocken mit Chia Samen und frischen Beeren © Amy Chaplin

Die Mandelmilch passt gut zu Chaplins SOS-Rezept, eingeweichten Haferflocken mit Chia Samen und frischen Beeren: "Frühstück ist meine liebste Mahlzeit des Tages. Die Zutaten weichen über Nacht ein, deswegen geht es morgens besonders schnell."

Safran-Aubergineneintopf © Amy Chaplin

Die Kirschtomaten ihrer Kindheit finden sich wieder in Chaplins Safran-Aubergineneintopf.

Mandel-Schoko-Cookies © Stephen Kent Johnson

Aprikosenmarmelade ist eine der Zutaten, die diese Mandel-Schoko-Cookies zu etwas Besonderem machen.

Leider ist die Erdbeerzeit endlich. Ausgekostet werden sollte sie in Form dieser weißen Schokomousse mit Erdbeerkompott.

Kommentare

27 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren