© Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag

Rezepte zum Einmachen Ab ins Glas!

Einwecken ist das neue Salatschnippeln: Von Chilischote bis Quittenmus lässt sich fast alles ins Einmachglas bringen. Diese vier Rezepte zeigen, wie einfach das geht.

"Brutal regional" möchten viele Restaurants heute gern sein. Was auch bedeutet, dass man in der kalten Jahreszeit auf eingeflogenes Obst und Gemüse verzichten muss. Stattdessen wird Vorratshaltung betrieben, nach Großmutterart: So lange draußen noch etwas Frisches im Beet herumsteht, wird es eingekocht, eingelegt, mariniert und pasteurisiert. Der Aufwand ist zum Glück gering, wie unsere Rezepte zeigen. Und für die Gläser lässt man einfach mal den Gang zum Altglascontainer aus und denkt auch hier nachhaltig.

Sherryzwiebeln mit Rosmarin

Zutaten für 3 Gläser à 300 ml:

  • 2EL Öl
  • 600 g Perlzwiebeln oder Schalotten, abgezogen
  • Sud
  • 175 ml Sherryessig (7 % Säure)
  • 150 ml Sherry medium dry
  • 150 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 20 g Meersalz
  • 3 kleine Rosmarinzweige

Zubereitung:

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin bei milder Hitze in ca. 40 Minuten weich und goldbraun schmoren, dabei ab und zu umrühren.

Für den Sud Sherryessig, Sherry, Wasser, Zucker und Salz aufkochen.

Zwiebeln mit je einem Rosmarinzweig in die vorbereiteten Gläser schichten. Gläser bis 2 cm unter den Deckelrand mit dem Sud auffüllen und verschließen. Bei 90 Grad für 30 Minuten im Einwecktopf oder im Backofen (Gläser in eine mit Wasser befüllte Fettpfanne stellen) pasteurisieren.

Kommentare

15 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren