© Ray Kachatorian

Kochen auf dem Backblech Ein Blech für alle Fälle

Viele Töpfe, großer Abwasch? Nicht mit diesen Gerichten: Sie entstehen komplett auf einem Backblech. Das ist nicht nur praktisch, sondern intensiviert auch das Aroma.

Natürlich könnte man warten, bis die Adventsplätzchen fällig sind. Aber das hieße, die Universalbegabung des Backblechs schwer zu verkennen. Es kann mehr als Kekse – ganze Gerichte schmurgeln nämlich. Gemüse, Fleisch oder Fisch gemeinsam aufs Stahlblech zu packen, hat nicht nur den Vorteil, dass nach dem Essen kein Riesenabwasch in der Küche wartet. Dank der großen Fläche gart alles regelmäßig und liegt dabei so dicht beieinander, dass alle Aromen der Zutaten sich gut durchdringen; das bekommt Tomaten mit Tofu ebenso gut wie Koteletts mit Rotkohl. Die hohe Temperatur sorgt außerdem dafür, dass es schnell geht und das Ganze schön knusprig wird. Nicht zuletzt trägt diese Methode erheblich zur Entspannung der Gastgeber bei: Nichts muss auf den Punkt zubereitet werden, alles wartet griffbereit im Ofen. Gern auch mal eine Viertelstunde länger, wenn die Gäste saumselig sind.

Blumenkohlsteaks mit Kapern, Sardellen und Wintergemüse

Zutaten für 2–4 Personen:

  • 1 großer Blumenkohl
  • 125 ml natives Olivenöl extra, zzgl. mehr zum Beträufeln
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 4 Sardellenfilets in Öl, gehackt
  • 60 g Kapern
  • grobkörniges Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Bund Grünkohl, dicke Stängel entfernt, in 5 cm große Stücke geschnitten
  • 1 Bund Mangold, dicke Stängel entfernt, in 5 cm große Stücke geschnitten
  • frisch gepresster Saft von 1/2 Zitrone
  • 50 g getrocknete Kirschen

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen.

Den Blumenkohl mit dem Strunk nach unten auf ein Schneidebrett legen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden (mit Strunk). Auf beiden Seiten mit 2 Esslöffeln Öl bestreichen und gleichmäßig auf einer Seite des Backblechs verteilen.

3 Esslöffel Öl, Knoblauch, Sardellen und Kapern in einer Schüssel vermengen. Den Blumenkohl damit bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Blumenkohlsteaks 10 Minuten im heißen Ofen garen, bis sie allmählich weich werden.

Grünkohl, Mangold und restliches Öl in einer großen Schüssel vermengen. Die Hälfte des Gemüses auf die andere Seite des Backblechs legen und mit Salz und Pfeffer würzen. 6 Minuten im heißen Ofen garen, bis das Gemüse allmählich weich wird.

Das restliche Gemüse auf das gebratene Gemüse legen und gut vermengen. Weitere 8-10 Minuten garen, bis der Blumenkohl goldbraun und gabelzart und das Gemüse zusammengefallen ist.

Das Gemüse mit dem Zitronensaft und den getrockneten Kirschen vermengen. Die Blumenkohlsteaks vorsichtig mit einem Pfannenwender auf Teller heben, mit Öl beträufeln und sofort mit dem Gemüse als Beilage servieren.

Kommentare

36 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren