Brandenburg Wilder Osten

Seit Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, suchen europäische Siedler ihr Glück im Westen, in den Kolonien, in den Vereinigten Staaten. Sie kamen mit den Bildern ihrer Heimat. Heute prägen die Bilder Amerikas unsere Kultur: Hollywood, der Wilde Westen, New York City. Auch in Brandenburg. Ausgerechnet in dem Teil Deutschlands, in dem die meisten sowjetischen Militärbasen lagen, scheinen die Menschen die USA zu lieben. Das erzählen die Bilder von Rainer Sioda, der Tipis, Dinosaurier und Planwagen fotografierte – in den Weiten der USA und Brandenburgs.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.