Rio de Janeiro Die Farben der Schattenseite

Jenseits von Copacabana und Ipanema existiert noch ein anderes Rio de Janeiro: Hunderte Favelas, von denen die Olympiabesucher und Touristen nichts mitbekommen sollen. Auch die Bewohner wohlhabenderer Viertel würden niemals dorthin gehen – aus Angst, in eine Schießerei zu geraten. Berührungspunkte dieser beiden Welten gibt es kaum. Die Fotografin Stefanie Moshammer hat drei Monate in Rio gelebt und die Zerrissenheit der Stadt dokumentiert.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren