Algerien Die Wüste im Herzen

Mehr als hundert Jahre war Algerien französisches Staatsgebiet und die Algerier offiziell sujets, Menschen zweiter Klasse. Die Unabhängigkeit gab ihnen ihr Land und ihre Würde zurück. Doch der Aufbau eines funktionierenden Staats wurde immer wieder von Bürgerkriegen und dem Kampf gegen den Terror überschattet. Heute ist Algerien eine Demokratie – zumindest auf dem Papier. Doch der Unmut über die Verhältnisse wächst. Wir zeigen politische und persönliche Einblicke in das größte Land des Maghreb von Magnum-Fotografen.

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren

Ich kann es nur bestätigen, Algerien ist ein sehr schönes Land.Mein Mann kommt aus der Provinz Batna.Das viele junge Leute wegwollen ist korrekt.Das Leben ist nicht so einfach.Ich sage in Gesprächen ihnen immer, weggehen ist auch keine Lösung.Ihr müsst für euer Land kämpfen und das meine ich immer mit Hingabe und Liebe.Wer soll denn Veränderungen schaffen, wenn nicht ihr mit den Erfahrungen der Alten und Weisen.Mein Schwiegervater ist so ein alter und weiser Mann.Die Jugend muss wieder lernen von den Erfahrungen dieser Menschen zu profitieren und sich nicht vom Glanz der anderen Welt beeinflussen zu lassen.Algerien hat seinen eigenen Glanz.Ich würde mich freuen, wenn du nochmal nach Algerien kommen würdest.