Freunde von Freunden Wohnen zwischen Kunst und Kahlheit

"Wir sind kaum noch in der Lage, uns nur auf eine Sache zu konzentrieren", sagt Stephan Tillmans, der selbst zwischen vielen gestalterischen Disziplinen hin- und herwechselt. Seine Arbeit als freier Fotograf hat er derzeit zugunsten eines Jobs als Kommunikationsdesigner hinten angestellt. In seiner Wohnung will er größtmögliche Klarheit bewahren, bei die Suche nach Möbeln lässt er sich viel Zeit. Doch bei allem Minimalismus: Auch Designerstühle können mal unter Klamottenbergen verschwinden. Mehr über Stephan Tillmans lesen Sie bei Freunde von Freunden.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.