New York Die Wiege der Hipster

Man kann darüber streiten, ob Hipster nun ein Schimpfwort ist oder eine Adelung. Man kann sich auf die Suche nach dem Ursprung des Begriffs machen, der in den 1940ern entstand. Man kann sich auch fragen, ob die Hipster im Grunde traurige Menschen sind, weil ihnen nichts anderes einfällt, als mit ihren Klamotten aufzufallen – was unter ihresgleichen niemals gelingen kann. Oder man schaut sie sich einfach an. Etwa auf Vero Bielinskis Fotos, die entlang der Bedford Avenue in Brooklyn entstanden sind, dem Zentrum der globalen Hipsterbewegung.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.