Architektur Ein Ufo in New York

In den 1950er Jahren entwickelte sich ein Wettbewerb in der US-Luftfahrtindustrie, der immer härter wurde. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, setzten Fluggesellschaften wie die Trans World Airlines (TWA) vermehrt auf ein wiedererkennbares Corporate Design. Aber dabei blieb es nicht. Auf dem New Yorker Flughafen Idlewild – heute John F. Kennedy – ließen sie sich sogar eigene Terminals errichten. Für die TWA entwarf der Architekt Eero Saarinen ein Gebäude, dessen auffällige Silhouette an einen Riesenvogel im Flug erinnert. Im Mai 1962 wurde es eröffnet.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.