WissenschaftAuch Hosenträger sind intelligent

Eigentlich wollte der 83-jährige Stanislaw Lem nie wieder ein Interview geben. Der polnische Autor hatte keine Lust mehr, in die Science-Fiction-Schublade gesteckt zu werden. Heute glaubt der einstige Visionär, dass viele seiner früheren Erfindungen schlichtweg illusorisch sind. Erstes Interview mit Stanislaw Lem in Krakau von Joscha Remus

Herr Lem, wenn ich Sie auf polnisch fragen wollte, wie es ihnen geht, könnte ich die Formulierung "Jak leci?" verwenden. Das heißt jedoch nicht "Wie geht’s?" sondern wörtlich übersetzt "Wie fliegen Sie?"

Lem: Nun – zuerst einmal geht es mir gut. Danke. Aber Sie haben Recht. Fast in allen europäischen Sprachen fragt man: "Wie geht es? oder "Wie steht`s?" Alles sehr erdverbundene Begriffe. Nur das Polnische verwendet diese eigenartig luftige Form des Fragens nach dem Befinden. Wieso sich das etymologisch im Polnischen so entwickelt hat, ich habe keine Ahnung.

Man könnte fast annehmen, hinter der Frage "Wie fliegen Sie?" verberge sich eine tiefe verbale Verbeugung der polnischen Sprache vor dem Schriftsteller Stanislaw Lem. Schließlich ging es in vielen Ihrer Bücher ums Fliegen und um hochfliegende Gedanken.

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle (c) ZeitWissen.de
Service