© ZEIT ONLINE

: 10 nach 8. Politisch, poetisch, polemisch.

Frauen schreiben jetzt auch abends. Montags, mittwochs, freitags. Immer um 10 nach 8.

Wir, die Redaktion von 10 nach 8, sind ein vielseitiges und wandelbares Autorinnen-Kollektiv, bestehend aus Marion Detjen, Hella Dietz, Heike-Melba Fendel, Annett Gröschner, Mascha Jacobs, Stefanie Lohaus, Lina Muzur, Catherine Newmark, Annika Reich und Elisabeth Wellershaus.

Wir finden, dass unsere Gesellschaft mehr weibliche Stimmen in der Öffentlichkeit braucht. Wir denken, dass diese Stimmen divers sein sollten. Wir vertreten keine Ideologie und sind nicht einer Meinung. Aber wir halten Feminismus für wichtig, weil Gerechtigkeit in der Gesellschaft uns alle angeht.

Auf dieser Seite sammeln wir alle Texte, die 10 nach 8 erscheinen.

© imago/Jürgen Ritter
Serie: 10 nach 8

AfD-Wähler: Sie sind da

Hip, öko, wohlhabend und von Rechten umgeben: In meinem Berliner Bezirk wählt mehr als jeder Dritte die AfD. Vielen meiner Nachbarn ist das egal. Mir nicht.

© Viktor Drachev/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Belarus: Der Kampf bis zur Geburt

In Belarus wacht der Staat über jede Entbindung, sowjetische Ideale herrschen im Kreißsaal. Viele junge Frauen wollen sich dem Druck nicht mehr beugen.

© Xinhua/imago
Serie: 10 nach 8

Kroatien: Die Warnung der Mägde

Häusliche Gewalt muss bekämpft werden. Klare Sache? In Kroatien protestieren Ultrakonservative: Das würde die Rollenbilder von Mann und Frau gefährlich stören.

© Walt Disney Pictures
Serie: 10 nach 8

Alternative Geschichte: Ermächtigt euch!

Die meisten Filme bilden historisch getreu Machtverhältnisse ab – und zementieren sie dadurch. "Black Panther" zeigt, wie man emanzipiert über die Vergangenheit erzählt.

© Prokino Verleih
Serie: 10 nach 8

Scheitern: Frauen stürzen nicht ab

Manche Männer kapitulieren vor ihrer Drogensucht und richten sich in der Abhängigkeit ein. Für Frauen ist das Scheitern, die Selbstaufgabe, ein gesellschaftliches Tabu.

© Gulshan Khan/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Rohstoffe: Es ist unser Land!

Westliche Industrienationen betreiben Bergbau in Südafrika, der dem Land und der Bevölkerung mehr schadet als nützt. Die betroffenen Gemeinden fordern Selbstbestimmung.

© dcm Filmverleih
Serie: 10 nach 8

"I, Tonya": Unser Bad Girl

Die Eiskunstläuferin Tonya Harding war erfolgreich, aber unbeliebt. In dem Film "I, Tonya" ist ihre Bösartigkeit weder lustvoll noch therapierbar. Sie ist alternativlos.