vom 7. bis 13. März 1946

Ein deutscher Wirtschaftsrat für die britische Besatzungszone wurde von der Militärregierung eingesetzt. Er wird die britischen Stellen in den Wirtschaftsfragen der Besatzungszone beraten. Die Eröffnungssitzung fand am 11. März in Minden statt.

Die Brotzuteilung in der amerikanischen Zone wird von der 87. Zuteilungsperiode ab um 20 v. H. herabgesetzt. In der französischen Zone mußte sie bereits seit dem 1. Februar um 25 v. H. gekürzt werden.

Die Lebensmittelzuteilungen in Österreich werden am 18. März auf 1200 Kalorien täglich für Normalverbraucher herabgesetzt. Kinder erhalten 1400, Beamte 1450 Kalorien.

Am 3. April tritt in London eine internationale Konferenz zur Beratung der europäischen Ernährungslage zusammen.

Präsident Truman kündigte an, daß durch Sparmaßregeln innerhalb der nächsten vier Monate 7 Millionen Tonnen Getreide zusätzlich zur Bekämpfung des Hungers in der Welt aufgebracht werden.

11 500 Tonnen Frischgemüse werden in nächster Zeit in die Industriegebiete der britischen Zone gesandt. Drei Schiffsladungen sind schon unterwegs. Weitere 7000 Tonnen Gemüse werden aus Holland geliefert.