Verschiedene Versicherungsgesellschaften haben ihren Sitz nach den Westzonen verlegt, da sie in der Ostzone nicht weiterarbeiten können. Im – allgemeinen ist bisher die britische Zone bevorzugt worden, und hier vor allem Köln, das schon immer als Versicherungsplatz eine bedeutende Rolle spielte. Die nach Köln verzogenen Versicherungsgesellschaften waren zum Teil konzernmäßig mit der Stadt verbunden oder besaßen in einer Tochtergesellschaft dort einen ausbaufähigen Stützpunkt. Folgende Gesellschaften haben bisher ihr Domizil nach Köln verlegt: Gothaer Feuerversicherungsbank-A.-G., Gotha (die in der Gothaer Transport- und Rückversicherungs-A.-G. eine Tochtergesellschaft in Köln hatte), Magdeburger Lebens-Versicherungs-Gesellschaft, Magdeburg (Gerling-Konzern), Nordstern Allgemeine Versicherungs-A.-G., Berlin, Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft, Breslau, Rothenburger Lebensversicherungs-A.-G., Görlitz (alle drei zur Rheinischen Versicherungsgruppe Colonia gehörig). Silesia Allgemeine Versicherungs-A.-G., Breslau und Volkshilfe Lebensversicherungs-A.-G., Berlin. –er.