Kein Volk, das mit dem deutschen in Berührung gekommen ist, mag es verbündet gewesen oder vergewaltigt worden sein, ist gänzlich von dem Bazillus verschont geblieben, der die Deutschen um ihre moralische und physische Gesundheit und bis an den Rand des Untergangs gebracht hat. Als die Waffen der Heere schwiegen, hörte der Krieg, Hitlers der "Vorsehung" abgetrotzter großer Krieg, damit nicht auf, Opfer zu fordern. Es ist, als ob der Gewaltherrscher Tod erst noch letzte Abschlagszahlungen kassiert, ehe er geneigt ist, zurückzutreten. Gleich nach der Befreiung begannen die Völker mit der Selbstreinigung, die sowohl als ein Akt der politischen Hygiene wie des gekränkten Rechts auftritt. Zusammenarbeit mit den Deutschen und Faschismus sind die Hauptanklagepunkte der Tribubnale.

Wie groß die Zahl derer ist. die sich durch Selbstmord der irdischen Rechtsprechung entzogen haben, wird wohl niemals festzustellen sein. Aber auch über jene, die vor den Exekutionskommandos und am Galgen ihr Leben endeten oder den Weg in die Zuchthäuser antraten, wird sich fürs erste keine Gesamtrechnung aufstellen lassen. Nur bruchstückhaft wird die blutig gekittete Grundmauer sichtbar, die mithelfen soll, das neue Europa zu tragen.

Aus Frankreich erfuhr der Zeitungsleser, daß Laval, Marcel Deät, der Blauhemdenführer Bucard und fast alle Minister der Vichyregierung zum Tode verurteilt wurden; Marschall Pétain wurde zu lebenslänglicher Haft begnadigt. Insgesamt sind wegen Zusammenarbeit mit den Deutschen 4783 Todesurteile ausgesprochen worden; 1787 Angeklagte erhielten Zuchthaus auf Lebenszeit, 95 76 Zwangsarbeit, 40787 andere Freiheitsstrafen.

Belgien verurteilte 3200 Rexisten zum Tode und verhängte 16 000 Freiheitsstrafen.

Holland führte die früher abgeschaffte Todesstrafe vorläufig wieder ein und stellte Sondergerichte für Kollaborateure auf. Müssen wurde erschossen.

Bulgarien fällte 2680 Todesurteile und verhängte in 1921 Fällen Zuchthaus auf Lebenszeit, in 6306 fällen andere Freiheitsstrafen. Von insgesamt 166 führenden Persönlichkeiten und Abgeordneten des Regimes, das mit Hitler zusammenarbeitete, sind 103 tot.

In Rumänien wurden der ehemalige Staatschef Antonescu und der gleichnamige Außenminister gehängt. Weitere Zahlen sind nicht bekannt.