Sie stehen am reichen Barockportal

Der Klosters mit hundert und mehr Genossen,

Ein Weniges wird in die Schalen gegossen,

Und Schweigende halten schweigend ihr Mahl.

Die milde Madonna sieht lächelnd zu Tal.

Es blitzen an ihrem Fuße die Flossen

Der silbernen Fische, den Säulen entsprossen,