Nach dem vorläufigen Ergebnis der Volkszählung vom 29. Oktober beträgt die Zahl der Einwohner in Deutschland 66 Millionen, es sind 29 313 853 Männer und 36 597 146 Frauen. In der britischen Zone leben 22 794 655 Einwohner, in der russischen Zone 17 313 851, in der amerikanischen Zone 16 682 573, in der französischen Zone 5 939 807 Einwohner. Berlin hat nach dieser Zählung 3 180 38? Einwohner.

Nach Mitteilung der Finanzleitstelle Hamburg sind die vom 15. Dezember bis 15. Januar in Geld gezahlten Weihnachtszuwendungen steuerfrei, sowie sie im einzelnen Fall 100 RM nicht übersteigen.

Das Permit für die größte Solinger Schneidwarenfabrik J. A. Henckels, Zwillingswerk, würde zurückgezogen, so daß das Werk gezwungen ist, den Betrieb stillzulegen.

Aus Holland sollen in diesem Winter 100 000 t Gemüse in die britische Zone Deutschlands ausgeführt werden.

Nach Mitteilung des britischen Handelsministers haben 10 000 englische Prüfer die deutsche Wirtschaft gründlich durchforscht. In 3000 Gruppen besichtigten sie rund 10 000 deutsche Betriebe. Das Ergebnis ihrer Untersuchungen ist in 1400 Berichten niedergelegt, von denen jetzt zur Verwendung für englische Fabrikanten eine Million Abschriften hergestellt werden. Nach den Ausführungen von Sir Stanord Cripps sollen besonders die kleineren englischen Betriebe die erforschten Fabrikationsmethoden, technischen Fortschritte und die gemachten Erfahrungen einführen, um so die-Erzeugung zu erhöhen und Englands Stellung im Wettbewerb auf dem Weltmarkt zu zu-verbessern.

Um die zur Erzeugung der Stickstoffdüngemittel notwendige Schwefelsäure herstellen zu können, werden aus Spanien und Norwegen 14? 000 Tonnen Schwefelkies eingeführt.

Für de Verteilung von Hausbrandkohle werden zur Zeit für die britische und amerikanische Zone zwei neue Pläne ausgearbeitet. Die für Hausbrandzwecke zur Verfügung gestellten Kohlenmengen dürften jedoch nicht allzu bedeutend sein.