An einigen Stellen des Fünfjahresplanes sind Zugeständnisse an den so lange vertrösteten Verbraucher zu finden: eine Million Radiogeräte, je eine halbe Million Fotoapparate und Nähmaschinen.. Sind das wirklich alles Konsumgüter? Der bis 1951 durchzuführende Ausbau der Textilfabrikation erscheint ungeheuer, und doch werden erst 1950 jedem Sowjetbürger ganze sieben Meter Baumwollstoff, dreiviertel Meter Wollstoff und ein Paar Schuhe zur Verfügung stehen – wenn er es bezahlen kann. In diesem Jahre haben die Textilkombinate ihr Soll zu 94 v. H. erfüllt – aber die den Verbraucher in erster Linie interessierende Baumwollindustrie, hatte ein Minus von 194 Mill. Meter! Die Wollwarenproduktion reicht derzeit gerade für ein Paar Socken im Jahr....

Der Krieg hat Stalin in seiner Bevorzugung der schwerindustriellen Basis recht gegeben. Die politische Entwicklung in diesem Jahre aber, so heißt es, zwinge auch weiterhin zu gleichen Maßnahmen: "Nur "eine moderne Armee mit der neuesten Ausrüstung kann das Land gegen alle Überraschungen sichern." Das bedeutet den Aufbau einer Flugzeugindustrie und macht es verständlich, daß eben nicht Baumeister und Textilfachleute, sondern Flugzeugbauer und Funkwissenschaftler nach dem Osten verbracht werden.

Die Partei hat die Erschöpfung Rußlands in der Novemberrede Shdanows in einer Offenheit zugegeben, wie nie seit der Krise des Jahres 1932. "Die Wirtschaftsverluste", so sagte Shdanow, ,sind so groß, daß jeder andere Staat, auch der mächtigste kapitalistische, zu einer zweitrangigen Macht geworden wäre und in seiner Entwicklung um Jahrzehnte zurückgeworfen wäre." Das Zugeständnis einer Wirtschaftskrise im Jahre 1946 ist nicht als eine schonende Vorbereitung der Öffentlichkeit auf wirtschaftliche oder gar ideologische Konzessionen gegenüber dem Westen zu deuten. Das Fazit lautet vielmehr, daß der Wiederaufbau nur durch weitere Opfer des Sowjetbürgers zu ermöglichen sei, da der Westen weder durch Anleihen noch durch Lieferungen die "Dankesschuld" an das russische Volk zurückerstatten wolle ... Die Regierung der UdSSR weiß von dem kargen Dasein des russischen Volkes; sie glaubt aber, zur Erhaltung Rußlands gegen alle möglichen Bedrohungen, den Weg weitergehen zu müssen, den sie seit 1929 gegangen ist, den der Aufrüstung in der Schwerindustrie; Der Aufbau einer neuen Luftwaffe und das Einholen des Vorsprungs der anderen Mächte in der Atomforschung werden die gesamte Spezialindustrie beschäftigen, die sonst die Schlüsselindustrie für eine Konsumgüterproduktion gewesen wäre.

Die Hauptsorge der Verantwortlichen am Ende dieses Jahres ist, daß nicht Enttäuschung und Aussichtslosigkeit das Marschtempo verlangsamen. Nach einem amerikanischen Bericht aus Moskau hat die Partei zwei Wege für ihre Propaganda gefunden. Die Sorge der Führung sei es, das ermüdete Pferd, bei möglichst wenig Hafer, noch weitere 15 Jahre zur Arbeit anzutreiben. Der eine Weg hierfür sei es, dem Pferd zu sagen, warum es nicht mehr Hafer bekommen könne, – der andere, ihm klar zu machen, daß es schon eine Menge bekäme und daß ein ganzer Sack voll hinter dem nächsten Hügel stünde. – Rußlands Propaganda ging in diesem Jahre nach Bedarf beide Wege. Präsident Kalinin sprach im Oktober offen davon, daß den Grundindustrien der Vorrang Vor der Verbrauchsgüterindustrie’ gegeben werde und sehr zurückhaltend über die Produktion von Verbrauchsgütern. – "Vergeßt nicht eine Minute", so führte er dabei aus, "daß unser Land der einzige sozialistische Staat der Welt ist. Der Gewinn des Sieges bedeutet nicht, daß alle Gefahren für unseren Staat und das sozialistische System beseitigt sind." Es wird als offenbare Dummheit und als Vergehen gegen die "kommunistische Moral" bezeichnet, jetzt nach Fahrrädern und Schuhen zu schreien, während doch alle Fakten, so die "Nichteinmischung" Amerikas in China, so eine Rede des USA-Botschafters Messersmith in Buenos Aires, daß der Krieg mit Rußland unvermeidbar sei, so die Politik des "Mikado MacArthur" und so schließlich die Aufforderung Montgomerys, Kanada zur Verteidigung einzurichten – anscheinend doch nicht bloß gegen die Eskimos –, einhellig und eindeutig die Einkreisung Rußlands zeigten ...

W. Rautenberg