Nach einer Meidung aus Berlin ist Hans Fallada, der Autor realistischer Gegenwartsromane, in Berlin gestorben. Am bekanntesten wurde sein Buch ‚ "Kleiner Mann, was nun".

*

Der Ministerpräsident des Landes Thüringen, Professor Dr. Rudolf Paul, stiftete den Franz-Liszt-Staatspreis des Landes Thüringen für Komponisten – und den Franz-Liszt-Preis für Instrumentalsolisten in Höhe von Je 5000 Mark. Beide Preise werden alljährlich, zum ersten Male im Juni in Weimar zum 75. Jahrestag der Staatlichen Hochschule für Musik zur Verteilung gelangen Der Preis für Komponisten soll einen zeitgenössischen Komponisten der jungen Generation jeder Nationalität auszeichnen, dessen bisheriges Schaffen von hervorragender Bedeutung ist, der Preis für Instrumentalsolisten wird in Form eines Wettbewerbs ausgetragen, an dem Solisten jeder Nationalität zugelassen werden, die bis zum 1. Januar des Wettbewerbsjahres das 30. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

*

Als Organ der deutschen Volkshochschulbewegung erscheint seit Dezember 1946 die von Staatsminister Grimme herausgegebene Monatsschrift "Denkendes Volk", die den programmatischen Untertitel "Blätter für Selbstbildung führt. Die Zeitschrift bezieht sich, wie der Eröffnungsartikel von Adolf Grimme zeigt, auf eine Volkshochschule "als Stätte der Besinnung und auf eine Volksbildung, die sich in der Menge der Bildungswilligen als eine freiwillige, weltanschaulich und politisch ungebundene kulturelle Bewegung verwirklichen soll. Hierfür bietet "Denkendes Volk" das pädagogische Forum und die geeignete Diskussionsebene.

*

Ein Jahrbuch der Menschenrechte wird unter der Leitung der UNO von einer Gruppe von Gelehrten, Diplomaten, Juristen und Journalisten zusammengestellt. Es wird die vollständigen Texte aller Erklärungen von Menschenrechten in der Welt, aller Verfassungstexte, die sich auf das Recht der Einzelpersönlichkeit und der Gemeinschaft beziehen, und aller wichtigen Gesetze über die Freiheit des Einzelmenschen und der Gemeinschaft, die im letzten Jahr verabschiedet wurden, enthalten.