Gott hebt wohl manchmal unsern Stern

wie eine Muschel an sein Ohr

und lauscht.

Da rauscht

das graue Tränenmeer empor –

erschrickt das Herz des Weltenherrn?

Es dröhnt ihn an der große Schrei,