Von Lord Vansittart, London

Die Gedankengänge Vansittarts, der stets einen frankophilen Kurs vertrat und wegen seiner scharfen Urteile über Deutschlandbekannt ist, sind eine politische Triebkraft, die vor allem in Deutschland nicht ohneBeunruhigung betrachtet wird, weil zu befürchten ist, daß diese einseitige Konstruktiongerade, für die deutsche Zukunftsentwicklung ihre Gefahren birgt.

Die Vereinigten Staaten von Europa sind ein wunderbares Ideal. Unsere Enkel werden es vielleicht einmal verwirklicht sehen. Die Zaghaftigkeit der britischen Labour-Party-Exekutive in dieser Hinsicht ist auffallend. Sie hat ihren Mitgliedern soeben den Rat erteilt, nichts mit dem Plan zu tun zu haben. Aber eines ist sicher: die Exekutive wird noch über ihren Entschluß – oder ihre Unentschlossenheit – beschämt sein.

Die Exekutive fürchtete Rußland zu verletzen. Aber das ist, die schlechteste Art, mit den Russen fertig zu werden. Das Beste ist, ihnen festund offen zu verstehen zu geben, wenn ihr Vorwand ungültig oder durchsichtig ist. In diesem Fall reden sich die Russen ein, die Vereinigten Staaten von Europa würden gegen sie gebildet. Durch diese Ausflucht läßt sich aber niemand täuschen. Weit davon entfernt, einen Block: gegen sie zu bilden, würden die Westmächte die Russen als Mitglieder der Vereinigten Staaten von Europa ebenso sehr willkommen heißen wie bei den Vereinten Nationen. Wenn sich die Sowjetunion einer solchen Einheit aber weiterhin widersetzt, wird dies ein deutlicher Beweis ihres Festhaltens am Prinzip des Aufteilens und Beherrschens sein.

Ein Ausschluß Rußlands und seiner Satelliten voneinem Vereinten Europa kommt nicht mehr und nicht weniger in Frage, als ein Ausschließen Groß-, britanniens. Es gab eine Zeit, da Graf Coudenhove-Kalergi und andere sich mit dem Gedanken an ein Vereintes Europa ohne Rußland und England trugen Das hätte natürlich zur deutschen Oberherrschaft geführt, und ich habe einen solchen Vorschlag stets zurückgewiesen.

Da ich mein Leben dem Versuch gewidmet habe, Großbritannien in Europa einzugliedern, konnte ich einen Plan mit dem entgegengesetzten Ziel nie ohne Ärger betrachten. Der Versuch Rußland auszuschließen wäre ebenso töricht. Hier möchte ich aber noch hinzufügen, daß ich den Coudenhove-Kalergi-Plan für aufgegeben halte.

Ich erwähnte eingangs, daß unsere Enkel die Vereinigten Staaten von Europa vielleicht erleben würden. Hier hätte ich beifügen sollen: "Wenn wir so lange Zeit hätten". Denn die Welt befindet sich in einem viel zu prekären Zustand, als daß wir es uns leisten könnten die Lösung des Problems auf die übernächste Generation zu verschieben. Die Zerstörungsmittel häufen sich rapid an, und auch die Wahrscheinlichkeit ihrer Verwendung wird sich ständigerhöhen, wenn die Menschheit so verrückt bleibt, wie sie es heute ist.