Sechs Kragen an Bernard Shaw

1. Meinen Sie nicht auch, daß ein Mann von 70, drum eben, weil er 70 ist, in den Leistungen seines. Geschäfts (Business power) versagen muß? "Es kommt auf die Art des Geschäfts und auf die Art des Mannes an! Gebackene Kartoffeln zu verkaufen ist ein Geschäft, die Entwicklung vonAtomenergie ein anderes. Unter Siebzigjährigen gibt es Einsteins und Nullen."

2. Wenn führende Geschäftsleute sich mit 70 Jahren ins Privatleben zurückzuziehen pflegen, müßten dann nicht auch Politiker, Geistliche und andere Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben ausscheiden?

"Ein. Politiker im Kabinettsrang hat mit 70 knapp seine Lehrzeit hinter sich. In einem Gemeinderat mag er bereits senil und überaltert sein."

3. Bedeutet es im Hinblick auf die sinkende Geburtenziffer und auf die Überzahl älterer Männer gegenüber jüngeren eilten Verschleiß an Arbeitskräften, eine Altersgrenze von 70 Jahren anzusetzen?"

"Eine Konstante von 70 zum Maßstab veränderlicher Größen wie menschlicher Fähigkeiten und industrieller Produktion zu machen, ist eine schlechte Mathematik. Was wir brauchen, ist eine anthropometrische Arithmetik (eine Wissenschaft zur .Messung von menschlichen Innenkräften), und die haben, wir noch nicht."

4. Glauben Sie, daß die Wissenschaft möglicherweise. bald Menschen von70 fähiger machenwird. als es ihre Altersgenossen, vor 50 Jahren einmal waren?