Auch indieser Woche konzentrierte sich das Hauptinteresse auf den Markt der festverzinslichen Werte. Auch Länderanleihen, Provinzialanleihen, sowie dieUmschuldungsanleihe deutscher Gemeinden dürfen an der Hanseatischen Wertpapierbörse zu dem Stoppkurs gehandelt werden. Für Altbesitz und Sammelanleihen gelten bis auf weiteres als Stoppkurs die vor dem 2. Mai 1945 bezahlten Höchstkurse. Auch für die westdeutschen Börsen sind Stoppkurse für Pfandbriefe und Kommunalobligationen einheitlich auf 106 1/2 v. H. festgesetzt worden, der Stoppkurs für Industrieobligationen bleibt nach wie vor mit 112 v. H. bestehen.

Die Umsatztätigkeit war an den westdeutschen Börsen und an den norddeutschen Börsen am Wochenbeginn gering und wurde erst gegen Wochenmitte lebhafter. Von den Aktienmärkten der britischen Zone sind keine nennenswerten Veränderungen zu verzeichnen. Die Kurse gelten im allgemeinen als behauptet. L.