Im 79. Lebensjahr starb am 10. Mai der Ehrenvorsitzende des Aufsichtsrates der Klöckner-Werke, Dr. Florian Klöckner. Mit Florian Klöckner ist einer der letzten Männer jener Unternehmergeneration dahingegangen, die ihr Lebenswerk darin sahen, Unternehmen zu schaffen, in denen alle Mitarbeiter abseits von Not und Sorge eine bleibende Heimat finden sollten. Gemeinsam mit seinem 1940 verstorbenen Bruder hat er bis zuletzt an dem Schicksal aller Klöckner-Unternehmungen lebhaften Anteil genommen. Von 1920 bis 1933 war Dr. Klöckner Mitglied des Reichstages und Vorstandsmitglied der Zentrumsfraktion. Zuletzt war er Ehrenvorsitzender der Klöckner-Humboldt-Deutz-A. G. und Vorsitzender des Grubenvorstandes der Gewerkschaft "Viktor", Castrop-Rauxel.

ww