DIE ZEIT

Diplomatie und Wissenschaft

Von Rudolf Laun Mit der Überschrift: „Friedensbüro an der Universität Hamburg“ bringt „Die Neue Zeitung“, München, vom 23. Mai auf ihrer, ersten Seite, gestützt, auf eine Nachricht der Associated Press, einen Artikel, der mit den folgenden beiden Sätzen beginnt: „Der Hamburger Völkerrechtler Professor Dr.

Der Marshall-Plan

Außenminister Marshall hat in einer Rede an der Universität Harvard die europäischen Nationen aufgefordert, ein gemeinsames Programm für den Wiederaufbau ihrer Wirtschaft auszuarbeiten, auf Grund dessen die amerikanische Hilfe; sachgemäß und wirkungsvoll einsetzen könne.

Verdrängte Geschichte

Die landläufige deutsche Reaktion auf. einen solchen Ansturm von Fragen besteht in einer gewissen peinlichen Examensbeklemmung und mehr noch in einem verärgerten: „Das will ich ja alles gar nicht mehr wissen; ich habe heute ganz andere Sorgen.

Um die Einheit

Mit der Absicht die Konferenz zu sprengen, fuhren dir Ministerpräsidenten der Ostzone nach München, Dies geht eindeutig aus der Erklärung hervor, die sie vor ihrer Rückreise gemeinsam aufgesetzt und herausgegeben haben.

Neuer Indien-plan

Es ist etwas geschehen, wovon niemand – weder in Indien noch in England – bisher zu träumen wagte: Lord Mountbatten ist es gelungen, einen Plan für die Übergabe der Macht an das indische Volk auszuarbeiten, der die Zustimmung aller Beteiligten gefunden hat.

Das „sechste“ Land der Ostzone

Fünf Länder hat die sowjetisch besetzte Zone Deutschlands: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thuringen, Mecklenburg und Brandenburg. Seit einigen Wochen ist der sowjetische Sektor von Berlin auf dem Wege, das „sechste Land“ der Ostzone zu werden.

WOCHENÜBERSICHT

Das Interesse der USA an einem wirtschaftlich vereinten Europa und die Bereitwilligkeit der amerikanischen Regierung zur Hilfeleistung wurde vom amerikanischen Außenminister Marshall in einer Rede an der amerikanischen Harvard-Universität bekundet.

Die ungarische „Czystka“

Czystka“ heißt Säuberungsaktion, und wurde zum gefürchteten Begriff einer ganzen Ära der sowjetischen Geschichte. In den -Jahren der großen Schauprozesse gegen Sinowjew und Kamenew, oder den Tagen der Erschießung eines Marschalle Tuchatschewski zitterte alles in Rußland bei dem Gedanken, in den Sog einer Czystka mit hineingerissen zu werden, Zeiten der Czystka machten für den sowjetischen Diplomaten die Rüdeberufung zwecks Berichterstattung nach Moskau zu einem Ereignis des Schreckens.

Die letzten Tage

Ein junger deutscher Soldat, Gerhard Boldt, der Anfang Februar 1945 zunächst als Ordonnanzoffizier beim Chef des deutschen Generalstabes, General Guderian, und später bei General Krebs an den täglichen Lagebesprechungen in der Reichskanzlei teilnahm, wurde nicht allein Zeuge der letzten Kämpfe um Berlin, sondern auch unmittelbarer Beobachter jener – Vorgänge des Zerfallens, dem die propagandistisch so aufgeblähte Scheinmacht Hitlers unaufhaltbar zueilte.

Heimkehr nach England und Suffolk

Von London nach Suffolk sind es nur sechzigMeilen, Auf den, der dorthin kommt, wirkt diese englische Grafschaft ungastlich. Kaum jemals rafft man sich auf, Besucher – die’-man alle als Ausländer ansieht – willkommen zu heißen.

Ein Brief aus Ostpreußen

Zum drittenmal sind jenseits der Weichsel die Wiesen und Wälder grün geworden, und in manchen Gärten mögen ein paar vergessene Blumen undSträucher blühen: Sicherhaben dieStörche ihre Nester wieder bezogen oder auf den Ruinen verwaister Gehöfte neue gebaut.

Simple Life

Von Henry HemmerSimple Life – diese beiden oft gebrauchtenVokabeln bezeichnen im Land ihrer Herkunft das einfache, schlichte Landleben, wie es derEngländer so sehr liebt.

E. W. Nay - homo bonae voluntatis

Mit dem Namen des Malers Nay sind seit vielenJahrendie geheimen Hoffnungen jener verbunden, die von der jungen deutschen Malerei eine Aussage erwarten.

Musikfest in Düsseldorf

Als die Gäste von nah und fern auf Einladung der Stadt Düsseldorf einem Empfang in dem von frühlingshafter Parklandschaft umgebenen Sommerschloß Benrath Folge leisteten, fingen sie etwas von dem genius loci der durch viele berühmte Namen der Vergangenheit geweihten heiteren Stätte ein, trotz der Not der Gegenwart, der zeitbedingten einfachen Gastlichkeit und der ernsten, um die Kulturverantwortung kreisenden Begrüßungsworte des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Arnold.

Notizen

Etwa 4V3Ö Bürlier aus Berin und allen viPT Zonen, 700 Buchfcr aus iem Ausland und 250 rlcuscbw Zeitschriften iezgt die Beilinei Aursteliiifis ,DJS aeue Buch, die Im Chddottenbtugei Scoloß sroönet wurde.

Othello und die Tücke der Akustik

Von Johann Sebastian Bach erzählt man, daß er schon beim Anblick neuer Räume Genaues über deren akustische Eigenheiten hätte aussagen können.

Liebe, List und Lügen

Thomas Heywood ist ein jüngerer Zeitgenosse Shakespeares gewesen, und soviel ist gewiß, daß er die heiteren Werke seines großen Landsmannes durchaus studiert hat.

...setzt sich durch

Manche Dinge brauchen offenbar ihre Zeit-, dann, aber setzen sie sich auch ohne große Diskussion und gleichsam „von selber“ durch; Vor Jahr und Tag stand die „Zeit“ noch so gut wie allein, mit ihrer Auffassung, daß die Geldreform vordringlich sei und daß es mit den vielberedeten „Voraussetzungen“ nichts auf sich habe.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Bipartite Board hat die Verordnung des Mindener Verwaltungsamtes über die Legalisierung des Kompensation Verkehrs für 3 v. H.

Reparationssteuern

Harmlese Gemüter (darunter auch Leute in hohen Stellungen) spendeten Beifall, als vor reichlich Jahresfrist die neuen Steuersätze in Kraft traten.

Das Münchner Programm

Um die für die deutsche Gesamtwirtschaft unerläßliche Steigerung der Kohlenförderung herbeizuführen. erklären die in München versammelten Chefs der deutschen Länderregierungen, alle Kräfte dafür einsetzen zu wollen, damit die zur ausreichenden Nahrungsmittelversorgung der Bergleute und zur vollen Belieferung des Punktsystems erforderlichen Lebensmittel, und Konsumgüter bereit gestellt sowie leistungsfähige junge Arbeitskräfte für den Bergbau gewonnen werden.

Nur noch Stufe 1 bis 3

Im Direktionsbezirk Hannover ist seit Aufhebung der im Winter verhängten Sperre die Gesamtwagenanforderung auf 9 000 bis 10 000 Stück täglich gestiegen, während ihr ein Bestand von nur 4 500 Wagen gegenübersteht.

+ Weitere Artikel anzeigen