Handelsminister Harriman, der im Auftrag Präsidem Trumans die Westzonen besuchte, kündigte ein neues Exportprogramm für alle Artikel, die wenig Kohle verbrauchen, an.

Einen festen Auslandskurs für die Mark fordert der belgische Vertreter im Wirtschaftsausschuß der UNO, unterstützt von den Vertretern Hollands, Dänemarks, Griechenlands und der Türkei.

Die Ausstellungsfläche auf derLeipziger Herbstmustermesse wird mit 50 000 qm um 10 000 qm größer sein als im Frühjahr.

Bis auf die Ostzone werden sämtliche Länder auf der Exportmesse Hannover 1947 durch 2000 Firmen vertreten sein. Fast alle wichtigen deutschen Exportfirmen beschicken die Schau.

Sondervorschußkontingente an einheimischen Rohstoffen, Kohle und Strom sind für Exportgeschäfte, die auf der Exportmesse Hannover 1947 abgeschlossen werden, vorgesehen.

Die Holzexporte der britischen Zone durch die NGTC betrogen, im Juni 151 364 cbm.

Das Bauholz-Exportprogramm für Juli 1947 der US-Zone nach Großbritannien wurde von 20 000 t auf 50 000 t erhöht: