Sechzehn Nationen, die an der-Vorbereitung des Marshall-Planes teilnehmen-wollen, wurden vom Koordinierungsausschuß der Pariser, Konferenz Fragebogen zur Anmeldung ihres Bedarfs überreicht. Sonderfragebogen für Deutschland sind in Vorbereitung und werden den Oberbefehlshabern der vier Besatzungszonen übersandt werden.

Der „Neunzehn-Mann-Ausschuß“ Präsident Trumans trat zu einer ersten Sitzung zusammen. Der Ausschuß, der unter der Leitung des USA-Handelsministers Harriman steht und sich aus Vertretern der beiden großen politischen Parteien sowie Delegierten aus Industrie, Arbeit und verwandten Gebieten. zusammensetzt, soll dem Präsidenten bis spätestens 1. Oktober 1947 einen vollständigen Bericht darüber vorlegen, wieviel Amerika zum wirtschaftlichen Wiederaufbau auf Grund des Marshall-Planes beisteuern kann.

Der 80. Kongreß der USA beendigte seine erste Sitzungsperiode. Als eine seiner letzten Entscheidungen bewilligte der Senat über 1,5 Milliarden Dollar für die Finanzierung der USA-Außenpolltik. Die Debatte über die 75 Liberty-Schiffe, die Deutschland zur Verfügung gestellt werden sollen, wurde bis zur nächsten Sitzungsperiode des Kongresses im Januar 1948 vertagt.

Das brasilianische Bundesparlament beriet den Entwurf zu einem Staatssicherheitsgesetz, das sich gegen die Kommunisten richtet. Die Verabschiedung dieses Gesetzes wird, wie man annimmt; sofort zu Massenverhaftungen von Kommunisten führen.

*

Die britisch-sowjetischen Handelsbesprechungen wurden in Moskau ergebnislos abgebrochen.

Zu britisch-amerikanischen Besprechungen über die Entwicklung der Ruhrkohlenproduktion wird eine Gruppe britischer Fachleute unter Leitung von Sir William Strang in den nächsten Tagen nach Washington abreisen.