DIE ZEIT

Kollaboration

Jede deutsche Zone spiegelt mehr oder wenigerdeutlich Gesicht und Charakter ihrer jeweiligen Besatzungsmacht wider. Bestimmte Regeln der Zusammenarbeit mit den Besatzungsmächten haben sich inzwischen herausgebildet, wobei die Formen von korrekter Anpassung bis zu.

Der nichtverfolgte Verfolgte

Am Vogelsberg in Oberhessen liegt die kleine Kreisstadt Büdingen. Sie hatte vor dem Kriege. etwa viertausend Einwohner. Dieses Städtchen macht neuerdings von sich reden, weil von dort aus der Versuch unternommen wird, die Logik zu revolutionieren.

Das elfte Veto

Zum elften Male hat der russische Vertreter durch sein Veto einen Mehrheitsbeschluß des Weltsicherheitsrats zum Scheitern gebracht Konnte man bisher davon sprechen, daß Rußland bei solchen Gelegenheiten sich bemühte, den Schein des Rechts zu wahren, so erklärte, jetzt der amerikanische Delegierte Hershel Johnson nach der Sitzung offen, Rußland habe sich eines Mißbrauchs des Vetorechts schuldig gemacht, und die ausländische Presse spricht sogar von einem direkten Angriff auf die Verfassung und Institution der UNO.

Ägyptische Aktivität

Zum ersten Male in der Geschichte Ägyptens hat soeben, der ägyptische Ministerpräsident Besprechungen mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten geführt.

Kostbare Schätze sind zu finden!

Was an Vermögenswerten in den ersten Monaten des Jahres 1945 von der flüchtenden Bevölkerung vergraben worden ist, geht in die Millionen.

WOCHENÜBERSICHT

Die Fraktion der Labour Party billigte einstimmig die von Premierminister Attlee bekanntgegebenen Maßnahmen zur Überwindung der britischen Wirtschaftskrise, die eine Herabsetzung der britischen Streitkräfte einschließen.

Realpolitik in Finnland

Angesichts der Geschehnisse in den südöstlichen Ländern Europas mag es verwunderlich erscheinen, daß im Nordosten ein anderer Staat des russischen Ostblocks, Finnland, ein so verhältnismäßig unangefochtenes Dasein führt.

Ein „neuer“ Plan

er sogenannte neue Wirtschaftsplan für das Zweizonengebiet, über den dieser Tage von Düsseldorf aus eine ausführliche (aber leider nicht recht klare) Darstellung veröffentlicht worden ist, bringt eigentlich nur die Anpassung der bisherigen ‚,Planziffern“ für das laufende Wirtschaftsjahr (ab 1.

Sorgen um den Pergamon-Altar

Von den bei Kriegsende in Berlin zurückgebliebenen Museumswerken ist, wie gesagt, vieles von den russischen Besatzungsbehörden sichergestellt worden.

Kostbarstes Vätererbe in alle Winde zerstreut

Deutschland war lange das Land des, größten musealen Kunstbesitzes eine Tatsache, übedie sich nur sehr wenige "Menschen klar sind. Im allgemeinen glaubt an, daß Frankreich und England, vielleicht auch.

Bismarck und die Kunstschätze des Prado

Obendrein gibt es nicht nur verstandesmäßige, sondern auch gefühlsmäßige Überlegungen um,-die Erhaltung von Museen. Und da ist eine von politischer Warte gewonnene Stellungnahme Bismarcks von Interesse, von der Wilhelm von Bode, der Begründer des Weltruhms der Berliner Museen, in seinen Erinnerungen berichtet („Mein Leben“ 1.

Da hatte Ruth es besser

Laß mich aufs Feld gehen und Ähren auflesen dem nach, vor dem ich Gnade finde“, so sprach das biblische Mädchen Ruth zur alten Naemi.

Worte Jakob Burckhardts

Weil uns die Ökonomie der Weltgeschichte im Großen dunkel bleibt, wissen wir nie was geschehen würde, wenn etwas, und sei es das Schrecklichste, unterblieben wäre.

Katze. Distelfink und Sterne

Ich kannte einmal zwei alte Leutchen die einen Distelfinken hatten. Sie hatten sich sicher niemals die Frage vorgelegt, wie ihre Gesichter, der Käfig und das Haus mit all den alten Möbeln wohl für den Distelfinken aussehen könnten und wie er über die Pflege und die Aufmerksamkeiten denken könnte die sie ihm erwiesen denn sie waren fest davon überzeugt, daß der Distelfink, wenn er sich auf die Schulter des einen oder des anderen setzte und mit seinem Schnabel nach ihrem runzligen Hals oder ihrem Ohrläppchen pickte, genau wußte, daß: das, worauf er saß, eine Schulter war, das, wonach er mit dem Schnabel pickte, ein Ohrläppchen, und daß Schulter und Ohr ihm gehörten und nicht ihr, Oder sollte er sie etwa beide gar nicht kennen? Und nicht wissen, daß sie ihn beide so lieb hatten, weil er früher ihrem toten Enkelkind gehörte, das ihn so gut.

Sterne und Lichtjahre in neuer Forschung

Gefördert durch reichliche Geldmittel, die erfolgreiche Geschäftsleute für den Bau von Sternwarten und Riesenfernrohren stifteten, hat die astronomische Wissenschaft Amerikas seit etwa zwei Menschenaltern sich eine führende Stellung in der geistigen Gemeinschaft der Kulturvölker errungen.

Der große Stephan

Die deutsche Post, der man-, unlängst vorwarf, eine Art Probedruck aus den Anfängen der Reproduktionstechnik als Marke in den Verkehr gebracht zu haben, scheint sich, ihr undeutliches Schnitterpärchen zu Herzen genommen zu haben: ihr neuester Vierundzwanziger, um ein Drittel größer als der alte, trägt das sehr deutliche, man möchte fast sagen überlebensgroße Porträtbild eines bärtigen Herrn in Zivil.

Überwindung des Vakuums

Das deutsche "Vakuum" der Nachkriegsjahre ist ein Thema geworden, das schon innerhalb und außerhalb Deutschlands diskutiert wird.

Notizen

Wie DPD aus Berlin meldet, sind die noch vorhandenen Kunstschätze des schwerbeschädigten Berliner Pergamon-Museums dem Verfall ausgesetzt, da es der Museumsleitung bisher nicht möglich war, das benötigte Baumaterial zu bekommen.

Moral-Theologie heute

DieMoraltheologie steht in einem schlechten Ruf. Mit dieser Feststellung eröffnet der Ordinarius für katholische Moraltheologie an der Universität Bonn; Werner Schöllgen,sein neues Buch "Grenzmoral" (Düsseldorf, Bastion-Verlag, 1946).

Wirtschaft: Frischer Wind

Die Worte, die Goethe am Abend des Tages von Valmy niedergeschrieben hat, sind seitdem unendlich oft zitiert worden. Fast jedesmal zu Unrecht, wie sich dann alsbald herausgestellt hat: denn nicht jeder große Krach bedeutet nun auch schon, gleich der Kanonade von Valmy, eine weltgeschichtliche Zäsur – wenn wir einmal unterstellen wollen, daß Goethes Urteil zutreffend war und daß die Dinge nicht etwa umgekehrt liegen, nämlich so, daß Valmy heute, ohne den Kriegsberichterstattter Goethe, längst vergessen wäre, und ohne seine an diesen Tag geknüpfte Erkenntnis, daß mit der großen französischen Revolution etwas Neues und von den bisherigen Gewalten Unbesiegbares in die Welt gekommen sei .

Verlustexport

Deutschland führte im Jahre 1946 auf Befehl der North German Coal Control, die immer wieder ausdrücklich betont, daß unsere Kohlenexporte keine Reparationslieferungen darstellen.

Lebendige Landwirtschaft

Als die Landwirtschaftliche Hochschule zu Berlin den Tag ihres fünfzigjährigen Bestehens festlich beging, wurde, auf Veranlassung ihres Rektors Friedrich Aereboe ein damals noch wenig bekannter Landwirt zum Ehrendoktor promoviert, der in seinem kurz zuvor erschienenen Buche "Landwirtschaft von heute" eine hervorragend anschaulich geschriebene "praktische Betriebslehre" veröffentlicht hatte: Hans Schlange-Schöningen.

"Sozialisierung" in der Ostzone

Von dem Geschick der deutschen Industrie in der sowjetischen Zone haben wohl nur wenige Menschen eine klare und geschlossene Vorstellung, ganz abgesehen davon, daß es selten freundlich und nicht immer sachlich ist, was von den Deutschen in der einen Zone über die andere gesagt wird, sei es in übertriebener Solidarität mit der eigenen Besatzungsmacht, sei es in Verlängerung innenpolitischer Fronten über die Zonengrenzen.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Durch Ermächtigung des Bi-Partite-Panel in Berlin ist der Direktor der JEIA künftig berechtigt, Importabschlüsse für Exportzwecke zu unterzeichnen.

Freie Punkte

Der Bergmannspunkt, ein Kaufmittel für viele begehrte Güter, ist nun auch – leider – ein Objekt des Schwarzen Marktes geworden.

Die GmbH. & Co.

Bei der Betrachtung der abweichenden Tarifgestaltung zwischen Einkommensteuer und Körperschaftssteuer, wie sie durch das Kontrollratgesetz Nr.

Die letzte Börsenwoche

Auf dem Aktienmarkt konnten einige Montanwerte mit mehrprozentigen Kursgewinnen abschließen. Gutehoffnungshütte erreichte 300, Rheinische Stahlwerke 162 3/4, Stahlverein 154.

Köln wirbt für den Verkehr

Die mit einer Verkehrstagung, verbundene große Kölner Verkehrsschau ist in der ersten Augustwoche erfolgreich abgeschlossen worden.

Schwarzschlachtung-straffrei?

Aus Westfalen berichtet uns ein Leser: "Hier im Kreise ist kürzlich, bei einer der üblichen Kontrollen, verschiedenen Bauern "ungestempeltes", also aus Schwarzschlachtungen stammendes Fleisch van Beamten des Landesernährungsamtes Unna weggenommen worden.

+ Weitere Artikel anzeigen