7m 1, Ai gust li t"1 end GioSb mnn en" Heuv"! i9 ft ai dm ndisdien KoUuijt fi, SteFe drs a"§;T( iim 3 itoch lndica <th. in te tmmi ftficii; Inds h" CLtivetänicät jyiujr i> Bengik i Bombay, Madras, Pui iai und euügr Uek tc Gbieic t etea AK Doiptpea Huidos ineiedmg:, Indier"gcannl, und P K>s"ui> dis indisAe Indien", dei jtt t au A jRajis H! b_sridirwte kern plex dei sdhcii bisher autonomem,v tet bnhsAei O>? erfcoheit stehenden Fui teMtaate i or eberf aüo seiti VasaJ eniethältni zai nghsdie 1k 101 Ein bisher cinhefliHh geleitetes Reidi vor dr Giöfi Europas ohne RuSand nvt 30 MuÜonei BewcliBern zerfalt muiind ei Teile: das übeiwie gend hindaistodie !) 14 in t dn Hälfte das übciwiwgend nohimmecanssd t Pak5ian mit etwas mehr als einem tut M dei Onubevöüe ung und Ab fic 1 Rnfrtan nrt cei en 6ir>( mndett lürstecstaat n, IL ! enc r die bedutencßtc n. Haidarabad an de F:li" I liens heia neich?. die kleinsten obe t Lima gsoüe emd a3" ein es elb sA. Ritvetgut DÜ wig Md vcigoC"- da PaKi can aas ;vi veit auscinanderliegei den Tea- tsieht i rd ii tt < ias SAcksä! der Fn äsnstaii AnsAlufi ?r Hudostan, fckict no&:;d!>; ieit — ncA tu gen Si-1 England veihß: Ii asu Kipl tgs Welt veisinkf. im sAve oi tellbve aber rid r cueina teer n: tut demenien de m dir heiligen Lid mi Ganges g?Lb- nnd gzaibeite i iat als der Tourist auf de™ üb ni" 5i Enares, A sa inid DndjeeIwg. Seit Cliye ci Sdilack von Has e" Älug O"1?) Da d FKCS H endgühic atr Indieu hiuaiisdHngte seitdem siri egI eae< " raH it disAes leien imnembar Tr bunden gewesen. Fast zwei JaWnH drf laag geölten de- biiti AeKaufmana, Beamte und Soldat zum Bude de- dstlidiea Lande der unbegrenzten Möo IAl viteu. Mit seinem teffisAen,feuAth" ßi Klura war Indien kein Answanderangsgebwt fi- die Masser, aber die ra eitgebojecen S5lm<sde- Gertrf, foc d;e ir der Heimat kein Platz waju fanden Ijier en Unr11iconineu und pieat ab jb: eni n Fiii ; jt Betätigung poIitrJie- tnd schei Talent? mddie MögliAkeit, ihtebenteuie Lwt zu beft edig en £5 ai ein; Welt deMadi und des Glanzes in d?ä der weiße " Sahib 1 süeng auf Distanz hielt und eni Heirendseia fühlte, de sen Besechtgnng eis"1 na A Ende des etstea W eUkties angezweifel " viud De. Verwaltungsbeamtt di nasgezeiAnet trainieiten ,! ndnn Ciii Service" gnoß fast könighdies Ansehen. Nach den beneldenseiten Gi und " atz Kenig e aler gute Beamce" legieiten zwolfhundert " Ctvti Seii ak aas ganze Rie emcii u seriein vielspraAg n Volkegewimmel von fi"T% ieihi ndeit Milionen. Di Kunt des vw v fif nde", der Regierung nlt HiF den ßehensAcei selbst, wat zui Meisterschafr avsgeöIdet. Schon da- äußete Auftreten dr Beamte var so gfältig aaf die oiienialisdiePsyche abgesteHc War bereics dei patiiaidialisA regeiende"Co> unrsionoi ein Füist in seinem Distukt, so umgib sidi du Govemor dd Piovinz mit vihlhart komgLAe n Ze emoniell und 3i deEptze der Hieiardne in de- altea KaHerstav!Defri,?o einst de Moghuli gethront hatten,steigeiit; SiOi die ano lo indisclie PiaAc ins Mäiduahifte, D offk eFen Empfänar Staatsakte nid Oiene can- Hofe des Vizikörigs oder au Ade" GD ivc ieise der gtoßen Pioviizen waiei Eiäignisse die selbst auf der nüAteinstnEuiopäwr beiausAcid n iikten und woü( niigendä ii der Ltlt ih sb le J<;nhi"a.

Abtr England gnb IpdiM weit ni"hi ak f rbeipäAiig, Ssuitelluiig; !. In dem uneimeSlAen JLande om iahen Kribeipaß mit seinem eftiger Gienzämprei, o~i dej Gipfchi des Himalaja, der "Heimat des Schnees", v o dei tibetsnsAe Lama die Gebetmuhb dieht, bs hniab zu dei tiopisdiea von den Stimmen des Gioöwilds erfülltest DsAungeo im Südeii heiisdrte die pat, ttiaiMtca. Der Union Jack sehte über den Gläubigen des Islams d der Anhängern Sdiiwas und KsMmas, über diamanteufuukclnden Radscaas und nickse Sadus. halb und ganz anglisierten Gro&ndiutüelien und den ünwei aa der Gitfize de Hung jsnot stehen 14ii Bauet Big) )H zog gioe mateiielle Gev mne aus Ii j)ext bei s bwdste Gegengaben, die inan erst nad? senem Rückzug ia ihiem vollen Wetc einäcf>jc7ei? wti j Rvtie und" Oidnung, wie 6i; m dew vreire)) Gebiet i histonsAen Zeiten me nab gierrdrc tnben telgioe Toleianz, saAl Ae VeiwaVufio u bfeAIidi Justiz. Geiade die Saubeikeit der Cedn pjdwug eine im Oiient emzigaitig" E jdeiyifg fca? ia- englische Anbehca im Lande pefesri"i, viel inebr aL, die großaitgen Weike det wcscdAen Zivilisation wie das glänzend | unkhofuej eade Eisenbahnsystem, gewaltige BeassetutiffSJibgert imd- hygielnsAe Maßmhmen. Nw de Eutpäet wa imstande, sei es al- Ridner, Sf es als Vciwaltungsbeamter, den Arighöngcif di so gJiizliA verschiedenartigen. oft einndei mi( pumMuem Haß befehdenden Rcligienen Sekte und Kost n gegenüber eine unparteüsAe HVroig exzonehmen. NattonalistisAe Jnder pflegten de !>t "Aen Politik vorzuwerfer, s i veifahie o a A det Deiis : Dvirfe ef tmpeta. bif die Sj>sJfi!rtga >r indischen Volk waieu ebenheteK? di md die Engänd i gesAaften haben: d e neuer? SfiwA wfunn von Hindostast und PaJ:isfew zeicea daß stA auch in einem enghndfiefer? £ndserr f fifidas und Mohammedtnei mchc zvr9rrxitr)bnaiif ~oiu eu.

Seil nad dw g>af>i Scpoaufstand 18758 die Regicrvtv vo > dn Osclndischcn Kompanie eddfeiikig auf äe> bnsAeii S aat übet gegangen W1 trat it dTi Beziehungen Englands zu seinem indischen B" jlz d)s polm Ae Inteiesse gleichbeiechtigc n?be>T das I autmmii A Eiweibssfreben. Imffi r4c füt Gicfbiitannien zu einer MaArposuioit JITCIT R? rges >a man kann sagen,d" i8 6% lau4 ei tdui A ud m>t Indien zur Weltmadit fevoidei inr DutcL Indien wüide es an Pes en, Afglnutfnit, Lbät vnd dei Malaiischen Haibin el ia sne c itw dea Wtg nach Indien zu beh( usAen btsudtc es dte Positionen von Gibiiltar, Male, Cypeit, Suez. Aden lind Singapoie. Mitcelmeer, Rofej Mee, Pe sisdiei Golf und Inüiächei Ozean wußten zts cughsAen een weiden. Dieses ganze System veibett nu i seinen Kern tud Swn ¥oh! Weibi der WtsAe Commonwealth bestehen, aber England ist niAt mehr asiatisdie GioSmaAt,x eme wahrhaft weltgesAichtliche KiaftevatsAiebuiig ist-eingetiefea, deien Folgen r"A bald auswitfeea werden.

wWenn mit der Ablöst ig de OstindisAen Kompanie duidi dea S> 3te egea Mitte des voi igen Jahihundeits in den maß elenden enghAes Kieisen eme Wendung vom Kowmeiziellen zii PohtisAen eirtiat so begain damals atdi da Gwfuhl einer fittliAea eipflidxtung u ertailen euur gewaltigen Veiantvortirag de-weiter?, Mannes gegenubei den Millionen dunkelnäutig> rt Unteitanen. S Aon dei große Clive hatte " ich vos dem Parlament in London wegen d ji MißbiSuA? dei Kompanie veiantworten v üssen Die fieihei hAen Ideen des 19. Jahrhundeits wukteu auf eme Pumaniseiung dei kolonialen Methoden und allmähliche Erziehung dei Eingeborenen zur Selbst veiwaltung hin. Mit dei Einfühumg des ersgl5schtt Schulsystems fand der Liberalismus Eingang in <?ie~ fndisAe Intelligenz. Er biachte der denkenden Eingeboiencn zur Erkenntnis dei politischen Lage seines Landes und hat schließlich ipehr as alle äußeten Umstände die geistig fühlende Schidit Indiens der englisAen Heii" chaH gegenüber levoi lutionieit. Dei Collegestudont iu Kalkutta. Altghai, Bombay und an andeien UaueisitSten den cuiopäisAe Geschichte, Nationaltätenpnnzip und allgemeine MensAenieAte gelehit wuiden, muße logisdieuveise die ErrungensAaften des Westen audi für siA und " Muttei Indien" bcanspiuAen Alle gioßen indisAen Führet Jinnih, Subin Chandia Böse Pandit Nehm und selbst der Mahatma Gandhi mit beinei unndisdien Piitik df Gewaltlosigkeif, haben eme englische Etiehung ge nosser. So hat sdiließlich Euiopa selbst mitseine r Gcistesgul seine matedelle Giundlage n Ostcu ausgehöhlt. Dei abendlandisdi gebildete Ii dye( lor sein Unteilegenheitsgefuht; er begain, iiubesondere nach dem eisten VVeltkrieg in die höhere" Poscen der Vewraltuuj und Justiz, sdiüeöiidi auai der Aimee einzudnnger. Das Lona snet Paihment gab l" 19 eine bindende Zusidiemng au t foitsAreJtende Einfühlung einr veiantw itiAe" Regieiung, wie überhaupt die Erscbutteiui ?? fi des ersten Welikneges, Wilsons Veikundu ig des SelbstbestimmungsreAts der Völkei die Otundsatze der westlichen Demokiat it; wie auA die Moskauer Parolen der indischen Natioiiolbewegung entscheidende Amriebe gegeben haben. Aber — urd das ist das Gio(?e an dem hszlperendcn Prozeß, dei siA vor uns len Augeti abspielt — die Tiemmng Indiens von de p butisAe HeiisAaft eifolgt zwar nid t ohne yoraitgegangene sAweie Kämpfe, abei ohne Bitterkeit, ohne RaAegefühle auf der einen, ohne höhnisAcn Triumph auf der anderen Seite. Das englwAe Vojk geholt zu den wenigen,di£ aus der Gesdiidte zu !;">!>erm>?$r. Es hat einmal eine Kolonie nadi sa ieip Kne? lull mit inneiem Wicer3ticben ve i!oi>t Seicde ncuic!es, mit gioßer Geste und ohne Ressentiments Hühalthar weidende Piiir s>i> in oifwyeben und beim ehemaligen Gegnet t? DA Veröli l1 Alit, ja Sympathie und Dank Lkeif ixi eiwck n. Die Labouiiegieruiig hat das Gcjin aber di>; Losltsuog Ii diens gesdiaffen aber Cn [ jap ulis ivieWmstoi ChuiAill hat ihr seine Zi änu irung g gr ben obwohl er sichei niAt ( eidicen Hei seis zitsicht wie sein Köiig die infsd" Fuseikiön nedetlegt.

i n Laufe dei zweihmdeitjähiigen anglo ini:a ii GesdiiÜH f sind de beiden so gänzlidi retoiiicdenaifiSjen Welcen eine Symbiose eingepiij 01 die in fc defl noA lange naAwuken witd, Hwdättrt und Pak s t? n bleiben als Dominion im btFisdut? CoxHoonweath: sind sie auch souveräne Seiaf u geworden, so ist ihr Austritt aus der po cisA und iwhräiisA diutzenden GcmeinsAaft Joch höchst iniwilusAeinhA Der englisAe kolcmetle EmfluS auf die indisAe Intelligenz ist auf biTSv Z<K unvcuvtsAbai, d>e wntsAaftliAeu VerL"jfni;it3"fl beilCj bestthen Die Übeileitung m 4 n neuen Zustand w u d Jahie beanspiuden, die fusesdiaffeieu Soifsgebüde werden in den hoAst lO)f J !izieiteii F t "en de gegenseitigen verwaltDrigsnäßigen nihiansAen und finaozicllen Au einnd oic< nig rodi oft und gern den bewähitca 11 j r "ipuiceitsciiei engksdier Exp viten annehmen.

Es ist tregis ii di8 im Morent der Erringung cfu a"3eren Drahdiikeit, dem Pieis so vicier Ina Katnofc und edlei opfcne A er ßemuhungji 1 Je wetvolste Gewinn dei englisdieu Epodis t lotiKtgeien sAeipf die indiscae Emhe t ; f uo esse riAt iiu 1 Indiens, sondein de? Ruie öi i ganzen Wek liegt es, daß diese Einheit tiotz <jx isenbLcklA d >her den Zersplitteiung dodi iu ? udem 9 Foin eihslen bleibt. Man könnte an ge >einsair>f EtnnAtingen für die Außenpolitik vd di miLcäsischen Angelegenheiten an eine WuisAafts- und Zollunion? Fieizügigkeit, PSfi"g?i ad ar ctee geveuisame Ptoblene denken, W rd"ti zwischci dn einzelnen Teilen — auch die Te>te sind noA immei gewaltige Komplexe! cn sHafte Konflikte entstehen, so würde sidi auf den) indischen Kontinent unser abendländisAes SAicksai wiedei holen, das offenbar unser "Karma" geworden ist, um ei ien indisAen Ausdruck zu gebratfAen: der extreme Nationalismus riAtet liA seine eigenen Gebilde zugrunde. Kim