DIE ZEIT

Geist oder Buchstabe?

Die andauernde Unfähigkeit des Weltsicherheitsrats, wegen des sowjetischen Vetos im Falle Griechenlands wirksame Maßnahmen zu treffen, kann nach Ansicht der amerikanischen Regierung individuelle oder kollektive Maßnahmen, von Staaten, die zum Handeln bereit sind, nicht ausschließen, solange diese Staaten in Übereinstimmung mit den allgemeinen Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen handeln.

Nehru und Dschinnah

Dreißig Jahre lang hat Pandit Nehru zusammen mit Gandhi für die Unabhängigkeit Indiens gekämpft, die nun in diesen Tagen Wirklichkeit geworden ist.

Bleibe im Lande!

Bleibe im Lande und nähre dich redlich so sagte man in früheren Jahren, die in der Rückschau gern als "die gute alte Zeit" bezeichnet werden.

Was geht in Paraguay vor?

Seit Monaten behauptet die sogenannte Revolution in Paraguay unter den Weltnachrichten ihren festen Platz, ohne daß sich deshalb das Dunkel, das über den Vorgängen liegt, bisher gelichtet hätte.

Kommunisten gegen Sozialisierung

Mit den Augen des Ostens gesehen ist Ungarn ein Industrieland, das einen wesentlichen Beitrag zum Wiederaufbau Osteuropas leisten kann.

Bodenreform zwischen Soll und Haben

Alle haben den Besucher, der gekommen war, mit einem Auge nach der Ernte und mit dem anderen ein bißchen nach der – Bodenreform zu sehen, fragend angeschaut, nachdem sie sich eine Weile – jeder in seiner Weise – mit ihm unterhalten hatten, und einige, haben auch geradezu gefragt, mit gewissem Stolz gefragt, wie ihm das Gut gefiele.

WOCHENÜBERSICHT

Präsident Truman erklärte auf einer Pressekonferenz, es bestehe zur Zeit keine Aussicht für die Einberufung einer Sondersitzung des Kongresses vor dem kommenden Januar.

Made in Bizonia

Die Exportmesse Hannover 1947 wurde am Montag eröffnet. 1300 Aussteller vermitteln in vier hervorragend geeigneten Hallen, die noch vor 118 Tagen ein Aluminiumwerk beherbergten, einen Eindruck von den wirtschaftlichen Möglichkeiten der Doppelzone; einen Eindruck, der bei den bekannten Nachkriegsschwierigkeiten angenehm überrascht; Es wird alte Qualität geboten, während neue Ware kaum zu sehen ist, da die Patentunsicherheit jeden Kaufmann davon zurückhält, Verfahren anzubieten; die nicht geschützt sind.

Weltpolitik um Nord- und Südpol

Die beiden Endpunkte der gedachten Erdachse, der Nord- und der Südpol, sind wie die Gipfel der höchsten Berge von jeher ein Ziel menschlicher Forscher- und Entdeckersehnsucht gewesen, und die Phantasie hat sie mit ihrem Zauber umhüllt.

Frühgeschichte weiter gefragt?

Mißt man den Stand einer Wissenschaft an äußeren, bequem greifbaren Merkmalen, dann scheint die Prähistorie im Dritten Reich besonders gefördert worden zu sein.

Unentwegte Anbiederung

Die Deutschen und „die übrige Welt“ – wie die verräterische Formulierung oft lautet – sind untrennbar. Die Welt mag ganz beruhigt sein: wir Deutschen lasset nicht von ihr.

Geheimnis des Lesers

Unter den Gestalten, zu denen man gleichfalls zählt, ohne sich dessen jeweils bewußt zu sein, ist die Gestalt des dessen eine der geheimnisvollsten.

Geographie des Existentialismus

Jean Paul Sartre, Angehöriger der französischen Wderstandsbewegung, Schriftsteller, Romancier, Dramatiker und Professor der Philosophie an der Pariser Universität, hat mit seiner Lehre des atheistischen Existentialismus allen Philosophen – und vor allem auch allen Nichtphilosophen – erregende Erlebnisse verschafft.

Der Bildhauer Kurt Lehmann

In heutiger Zeit beobachtet man es nicht allzu häufig, daß Kunst sich aus der Mitte eines stillgesunden Lebensgefühls entwickelt und daß die Bemühungen eines Künstlers von dem Wunsche getragen sind, ein Schicksalseinverständnis mit dem Leben und seinem Geschehen auszusprechen.

Von der Heilung des Menschen

Anthropologie – das war bislang, der Name für ein strittiges Grenzgebiet zwischen Philosophie, Soziologie und Psychologie, den Naturwissenschaften und der Theologie – ein Jedes- und Niemandslands.

Kunst geht nach Gage

..Man pflegt an vielen Orten die Gelehrten und Künstler mit lauter Bravo fast zu vergöttern, ohnesie mit einer andern gebührenden und nachdrücklichen Belohnung zu beehren.

Pointen der Philosophie

Menekrates, ein Arzt, legte sich, da ihm einige zweifelhafte Kuren geglückt waren, den Beinamen "Zeus" zu. "Menekrates Zeus wünscht dem König Agesilaos viel Glück", schrieb er beispielspeise – und erhielt die bündige Antwort: "König Agesilaos wünscht dem Menekrates – Verstand.

Die Mutter einer "Kirchenfamilie"

Der gotische Backsteinbau von St. Marien zu Lübeck, der in der Palmsonntagnacht des Jahres 1942 von Bomben getroffen wurde und in Brand geriet," galt viel bei den Kunstfreunden in der Welt.

Notizen

"Deutschland leidet heute stellvertretend für die Christenheit der Welt", erklärte Professor Dr. Bodensieck, der persönliche Beauftragte Präsident Trumens für die evangelischen Angelegenheiten in Deutschland, auf dem Christlichen Akademikertagin Heidelberg.

Tätige Freunde im Ausland

Der Schriftsteller und Journalist Karl O. Paetel, New York, hatte sich an die „Zeit“ gewandt, mit dem Vorschlag, weitere Möglichkeiten zu suchen, daß Publizisten des Auslandes, insbesondere Nordamerikas, Männer der Öffentlichkeit und also die Öffentlichkeit selbst über die Zustände in Deutschland unterrichtet würden.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Am 18. August wurde die Exportmesse Hannover eröffnet. Am 2. September wird die Leipziger Herbst-Mustermesse und am 14. September die Kölner Messe folgen.

Selbstmörderische Steuern

In einer Frage besteht, über alle Zonengrenzen und Interessengegensätze hinweg, absolute Einigkeit: spätestens unmittelbar nach Einleitung einer Geldreform müssen (wie das auch von allierter Seite bereits angekündigt worden ist) die Steuersätze drastisch gesenkt werden – sonst ist eine wirtschaftliche Erholung gar nicht denkbar.

Wirtschaft: Schwarze Löhne

Zunächst, im Jahre 1945, sah es so aus, als ob sich die Trennungslinie verlagert habe, die nach der klassischen Theorie vom Klassenkampf zwischen den „Besitzern von Produktionsmitteln“ und den ausschließlich vom „Verkauf ihrer Arbeitskraft Lebenden“ gezogen ist.

Demontage-Politik

Das verbliebene deutsche Wirtschaftspotential wird über Gebühr geschmälert durch die Von den Besatzungsmächten befohlene Demontage reiner Betriebe der Friedenswirtschaft oder von Fabriken die auch einst in die totale Kriegswirtschaft eingespannt wurden, aber "von Haus aus" Friedensproduktion betrieben.

Die Wirtschaftslage der Türkei

Staatsinterventionismus ist ein wirtschaftspolitisches Grundprinzip der türkischen Republik seit ihrer Entstehung nach dem ersten Weltkrieg.

Vertagte „Libertys“

In derSommerhitze Washingtons ist es nicht mehr zu einer Entscheidung über die Bereitstellung von 75 Liberty-Schiffen gekommen, die Deutschland für Getreideverschiffungen und andere Transporte, bemannt mit deutschen Besatzungen, zur Verfügung zu stellen wären.

Kautschksorgen

Die Naturkautschuk – Produktion steigt seit Kriegsende ständig. Betrug die Erzeugung, die zu 90 v. H. auf Südostasien entfällt, 1946 wieder 827 000 t (Weltausfuhr 1937 – 1,13 Millionen t), so sollen nach offiziellen Schätzungen 1947 rund 1,2 Mill t produziert werden.

Uran-Autarkie für USA?

Das durch die Technik der Atomzertrümmerung plötzlich so bedeutungsvoll gewordene Uran, das vorher hauptsächlich als Quelle der Radiumproduktion gesucht war, ist ein verhältnismäßig seltenes Metall.

Auf dem Wege in die Welt

Ausstellungen gleichen Schaufenstern. Zwischen dem Käufer und dem Verkäufer befindet sich eine dicke Schaufensterscheibe. Sie glitzert spiegelblank und demonstriert, seit langen Zeiten nun schon, den.

Feinmechanik und Optik als deutsche Spezialitäten

Wann können Sie liefern? Ich würde gern eine größere Bestellung aufgeben. Wir warten auf die deutschen Waren. Uns liegen Angebote aus verschieden, anderen Ländern vor? aber die Preise sind ziemlich hoch, und die Qualität,entspricht nicht den früheren deutschen Lieferungen.

Maschinen im Export

Produktionsmittelexporte waren immer umstritten. Man erinnere sich z. B. an die wiederholten Proteste der Textilindustrie gegen eine Textilmaschinenausfuhr, von der befürchtet wurde, daß sie das Entstehen neuer Textilproduktionen im Auslande begünstigte und damit die Ausfuhrmöglichkeiten für deutsche.

Die Gablonzer – ein Aktivposten

Die Gablonzer und Haida-Steinschönauer Exportindustrien nahmen sowohl innerhalb der Tschechoslowakei als auch später in der deutschen Wirtschaft eine Sonderstellung ein.

Unerwünschter Export: Kohle, Werkanlagen, Facharbeiter

Zwischen den anglo-amerikanischen Militärregierungen und allen Deutschen besteht Einigkeit darüber, daß der deutsche Export im Interesse der ethisch-amerikanischen Steuerzahler und zur Selbsterhaltung des deutschen Volkes erhöht werden muß.

Hannover: Aufbau und Ausblick

Als im April von General Robertson die Anregung gegeben wurde, in Hannover eine Exportmesse für die britisch-amerikanische Zone abzuhalten, fand dieser Gedanke in deutschen Wirtschaftskreisen nicht gerade freudigen Widerhall.

Exportieren – aber was?

Daß ein deutscher Außenhandel notwendig ist, braucht kaum noch begründet zu werden. Worüber noch keine klare Erkenntnis besteht, ist erstens: welche Größenordnung der zukünftige deutsche Außenhandel erreichen muß, und zweitens, wie ein theoretisch zu fordernder Außenhandelsumsatz praktisch realisiert werden kann.

Handwerklicher Export

Betrachtet man die volkswirtschaftliche Aufgabe des Handwerks im zertrümmerten, von Rohstoffen weitgehend entblößten Deutschland, so wird deutlich, daß von seiner Arbeit erheblich mehr abhängt, als nur sein eigenes Wohlergehen.

Unentbehrliche Seeschiffahrt

Bei Seeschiffahrt denkt man an die großen Passagier- und Frachtdampfer, mit denen der Schiffbau aller Völker. Zeugnis seines Könnens ablegte, Deutschland hat diese Schiffe nicht mehr.

Das Fertighaus

In Stuttgart, wird der Versuch unternommen, fabrikmäßig gebaute Häuser als für Deutschland neuen Exportartikel populär zu machen.

Offenbach als Beispiel

Die Offenbacher Lederwarenindustrie gehört zu den Wirtschaftszweigen, die nach dem Zusammenbruch am schnellsten wieder in Arbeit gekommen sind.

Garn-Engpaß

Ein Haupthindernis für die deutsche Textilindustrie ist die unzureichende Spinnkapazität, besonders für Baumwolle und Wolle.

Mexiko sucht Handel mit Europa

Das wirtschaftliche Schicksal Mexikos wird von jeher durch die Nähe des mächtigen nördlichen Nachbarn bestimmt Der Motor der Industrialisierung ist das USA-Kapital, und der Außenhandel ist fast gänzlich nach den Vereinigten Staaten hin orientiert.

Ersatz für Patentschutz

Unsere Ausstellungen und Messen seit dem Zusammenbruch brachten, soweit es sich um Ware für den Weltmarkt handelt, keine neuen Erfindungen.

Billiger als der Jeep

Vor kurzem wurden die Preise für Kraftfahrzeuge aus der deutschen Neuprodukten festgelegt. Wie lange sie Gültigkeit haben werden, läßt sich heute noch nicht sagen.

+ Weitere Artikel anzeigen